Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2020 angezeigt.

Last Minute Geschenk-Ideen

Liebe Bücherwürmer, wir wünschen euch einen wundervollen 4. Advent!  Dieses Jahr ist es vermutlich schwieriger denn je ein schönes Weihnachtsgeschenk zu finden. Bei der Suche wollen wir euch nicht alleine lassen und haben zwei Tipps, die über das "langweilige, normale" Buch hinausgehen:  Frank Baumann: Was stimmt hier nicht? Finde die sieben Unterschiede. Kein & Aber Verlag // 2019 // 5. Auflage  45 Seiten // 17,00 Euro   Ich bin ein riesiger Fan von Such- oder Wimmelbildern. Mit einem Reisespiel von Paddington habe ich schon einige Stunden (und das nicht nur auf Reisen) verbracht und auch in der Weihnachtszeit haben sich einige Suchbilder im Adventskalender versteckt. Daher würde ich sagen, dass ich eigentlich ganz gut darin bin, die Unterschiede zu finden. Mal geht es etwas schneller, mal etwas langsamer, aber ich finde sie doch immer relativ schnell. Eigentlich. Denn für jeden Kniffelfreund ist dieses Geschenk einfach perfekt! Wer sonst Suchbilder sehr schnell lösen ka

Alle Jahre wieder

 Hallo, ihr lieben Bücherwürmer! Wir wünschen euch einen schönen Dritten Advent und hoffen, dass ihr trotz dieses verrückten Jahres eine schöne Weihnachtszeit habt. Vermutlich wird es auch im kommenden Jahr weiterhin verrückt zugehen und  keiner weiß, wann "normal" reisen wieder möglich ist. Wenn wir also nicht in die Welt hinaus können, holen wird die Welt zu uns nach Hause. Und das geht am besten, wenn wir uns die Weltliteratur nach Hause holen. Eine tolle Möglichkeit hierfür ist der Literatur Kalender 2021 von edition Momente:  Der Literatur Kalender 2021. Momente der Hoffnung. Texte und Bilder aus der Weltliteratur. Edition Momente Verlag // (Hg.) Elisabeth Raabe, gestaltet von Max Bartholl 60 Blätter mit 55 Fotos // 22 Euro // Mehr zum Kalender findet ihr hier .  Dieses Jahr ist das Motto des Kalenders "Momente der Hoffnung", die wir bestimmt alle momentan gut gebrauchen können. Franz Kafka, Toni Morrison, Sergi Pitol, Virginia Woolf und viele mehr berichten vo

Irvin D. Yalom: Und Nietzsche weinte

Und Nietzsche weinte ist ein Roman, der weltweit bekannt ist und den vermutlich viele von uns im Regal stehen haben. Doch wie bei so vielen Büchern, die zu der „Die ich schon immer mal lesen wollte“-Kategorie gehören, stand es auch bei mir im Regal und jedes Mal, wenn ich daran vorbeigelaufen bin, mit dem Ausruf „Oh, das möchte ich bald lesen“ kommentiert habe. Schließlich habe ich mir ein Herz gefasst und endlich mit dem Buch begonnen.  Original: When Nietzsche Wept (1992) Roman // 1996 // btb Taschenbuch // Übersetzt von Udo Sträfling 18 DM // 442 Seiten // Taschenbuch  Als Alois Breuer das erste Mal die hübsche Lou Salomé in einem Café trifft, ahnt er nichts von den weitreichenden Konsequenzen ihrer Begegnung. Nachdem die junge Frau ihn in das Café zitiert hat, bittet sie ihn um Hilfe. Ihr Bekannter und einst Vertrauter Friedrich Nietzsche leidet unter immer wiederkehrenden heftigen Kopfschmerzattacken, die es ihm unmöglich machen, ein "normales" Leben miit einem Beruf zu

Birgit Faschinger-Reitsam, Sabine Paul: Mit Vergnügen, Erzählung. Von einer Frau auf dem Weg zu sich selbst.

Was eigentlich ein Ratgeber über Frauen in den Wechseljahren werden sollte, ist durch die Feder der Autorin zur Erzählung über eine Frau und ihren Weg zu sich selbst geworden.  Erzählung mit vielen Illustrationen // Frauenschuh-Verlag // 2020 Seiten 151 // Euro 10,80 // Taschenbuch // ISBN 978-3-9819238-3-4  Birgit Faschinger-Reitsam ist uns schon von ihrem 2016 erschienen Buch Wenn Tango Leiden schaf(ft) und den 44 Künstlerkarten mit Begleitbuch Schuhrakel - Schuhrakel. Wege in die Weiblichkeit - als unermüdliche Sucherin und Vertreterin der Wege in die weibliche Selbstfindung bekannt. Mit Vergnügen ist ein modernes Märchen, wie es im Vorwort heisst, in dem eine Frau plötzlich nicht mehr länger mitmachen will und nach einem neuem Leben sucht, indem sie sich fragt: Was will ich eigentlich? Wie oft braucht es dazu einen äußeren Anstoß, und der ist für Nina erst die Angst vor Brustkrebs und dann das glücklicherweise negative Testergebnis. Auch ist ihr die Arbeit als Immobilienmaklerin

Elizabeth Dunkel: Der Fisch ohne Fahrrad

Der Fisch ohne Fahrrad ist ein Buch, das mich vermutlich mein ganzes Leben begleiten wird. Ich glaube nicht, dass ich jemals irgendwo wohnen möchte, wo dieser Roman im Bücherregal fehlt. Roman // Original: Every Woman Loves A Russian Poet (1988)  1992 // Knaur // Aus dem Amerikanischen von Gisela Stege  425 Seiten // Taschenbuch Hauptcharakter in diesem Buch ist die waschechte New Yorkerin Kate. Sie arbeitet als Texterin bei einer Werbeagentur und liebt ihren Job, auch wenn sie das nicht gerne sagt, da „die Leute furchtbar hassen, wenn man sagt, dass man seinen Job liebt“. Denn die meisten Leute würden ihren Job schrecklich finden. Kate liebt nicht nur ihren Job, sondern ist auch erfolgreich. Sie hat eine tolle Wohnung in der Stadt, der sie sich so zugehörig fühlt. Das Apartment teilt sie sich mit ihrer Mitbewohnerin Boo, einer Schildplattkatze. In ihrer Wohnung liegen viele Bücher und Zeitschriften herum, wodurch sie mir sehr sympathisch ist und ich mir die Wohnung sehr gemütlich vor

Trevor Noah: Born A Crime. Stories From A South African Childhood

Es war einmal…  in den dunkelsten Tagen von Corona und absoluten Social Distancing Vorschriften als ich mit ein paar Freunden auf eine grandiose Idee kam. Nachdem wir uns zuvor nahezu jeden Tag in der Uni gesehen hatten, waren wir nun über 1.000 Kilometer voneinander entfernt und entschieden uns dazu einen Buchclub zu gründen. Jeder wählte ein Buch aus, aus denen wir losen wollten, welches Buch wir als erstes lesen sollten. Es wurde The Handmaids Tale (Report einer Magd) von Margaret Atwood.  Der anfängliche Enthusiasmus verrauchte bei einigen jedoch genauso schnell wie er gekommen war und während einige von uns das Buch bereits beendet hatten, waren andere erst beim zweiten Kapitel. So kam es niemals zu einer Diskussion über das Buch und ich habe meine Gedanken und Ideen zu dem Roman nur mit einem Freund ausgetauscht. Da uns der Meinungsaustausch so viel Spass gemacht hatte, entscheiden wir uns dazu, den Buchclub zu zweit fortzuführen.  John Murray (Hachette UK) // 2017  304 Seiten //

Anthony McCarten: Jack

"A ls ich in St. Petersburg ankam, war ich in einem anderen Bewusstseinszustand: längst nicht mehr die Jan Weintraub, die zu dieser Fahrt aufgebrochen war. Bis zu einem gewissen Grade - das ging mir jetzt erst auf - hatte auch ich das Reich der Literatur betreten."  Die ambitionierte Literaturstudentin Jan Weintraub macht sich auf den Weg nach St Petersburg, um ihr literarisches Idol Jack Kerouac zu treffen. Bei einer einmaligen Begegnung soll es jedoch nicht bleiben, Jan möchte das Aushängeschild der Beat Generation dazu überreden, seine Biografie zu schreiben. Dass Jack nur noch ein Abbild seiner selbst ist, ist dabei unwichtig, denn aus verlässlichen Quellen seiner Literatur-Kollegen weiß Jan, dass Kerouac alle Briefwechsel, die er jemals geführt hat, archiviert hat. Daher ist der Originaltitel „American Letters“ meiner Meinung nach viel passender: denn Jan jagt dem Schatz einer ganzen Bewegung hinterher. Original: American Letters (2018) Diogenes Verlag // 2019 // Überset

Gabriela Kasperski: Bretonisch mit Meerblick

Bretonisch mit Meerblick ist ein spannender Krimi mit viel französischem Flair. Kriminalroman // Emons // 2020  256 Seiten // 12,00 Euro  Die Schweizer Buchhändlerin Tereza Berger erbt von ihrer abenteuerlustigen Großtante Annie ein heruntergekommenes altes Haus in dem kleinen Künstlerdorf Camaret auf der Halbinsel Crozon in der Bretagne. Sie ist vierzig und geschieden und will das Haus eigentlich nur schnell verkaufen und dann in Schweiz zurückkehren. Doch schnell wird Tereza in die Streitigkeiten im Dorf verwickelt. Die Interessenvertretung der Frauen von Camaret wollen nachhaltig und ökologisch leben und setzten auf sanften Tourismus. Ihnen gegenüber stehen die Kaputzenmänner der Groupe des Anciens, die an den alten Traditionen und ihrer Vormachtstellung gegenüber den Frauen festhalten wollen. Mittendrin steht der deutsche Maler Severin, der das Künstlerdorf zur Touristenattraktion ausbauen will und dazu das Haus der Großtante kaufen möchte. Und es gibt die alte bretonische Sage,

Ton Veerkamp: Abschied von einem messianischen Jahrhundert. Politische Erinnerungen

Die politischen Erinnerungen Ton Veerkamps sind ein großes Stück Zeitgeschichte eingebettet in das Leben dieses außergewöhnlichen Mannes. Veerkamp, geboren 1933, erzählt von seiner Kindheit in Amsterdam als Sohn eines Bauarbeiters und seiner katholischen Mutter. Er beginnt eine Ausbidung als Banklehrling, die ihn jedoch nicht ausfüllt. Sein Wunsch Philosophie zu studieren erfüllt sich als er in den Jesuitenorden eintritt. An das Philosphiestudium schließt sich ein Theologiestudium an. Sein Weg scheint vorgezeichnet zu sein:  „In New York promovieren, danach zurückkehren und bei den Jesuiten Professor werden.“  Biographie // Ariadne Argument // 2020  320 Seiten // 24,00 Euro Aus Liebe zur Buchhändlerin Marianne Reichhoff, die er bei einem Besuch in Ostberlin kennengelernt hatte, verlässt Veerkamp die Jesuiten. Durch die Heirat mit einem Niederländer und dem gemeinsamen Kind erhält Marianne die Ausreisegenehmigung. Die Familie lässt sich in Westberlin nieder, wo sich Veerkamp als Pfarrer

Agatha Christie: The Secret Adversary

The Secret Adversary ist Agatha Christies zweites Buch. Nach dem Erfolg von The Mysterious Affairs at Styles mit Hercule Poirtot (Das fehlende Glied in der Kette), der sich jedoch für sie nicht finanziell durchschlug, erhoffte Agatha Christie jetzt etwas Geld zu verdienen. The Secret Adversary erschien erstmals 1922 bei The Bodley Head Limited. In der deutschen Ausgabe erschien es 1932 unter dem Titel Die Abenteuer-G.m.b.H im Goldmann Verlag Leipzig. Bei der Neufassung 1959 bei Deich München wurde der Titel in "Ein gefährlicher Partner" geändert. "Ein gefährlicher Partner" erschien 2017 wieder als Neuübersetzung im Atlantik Verlag.  Die jungen Abenteurer sind Tommy Beresford und Prudence - genannt Tuppence - Cowley. Sie haben hier ihren ersten Auftritt und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Es ist die Zeit nach dem 1. Weltkrieg, 1919 in London, und viele jungen Menschen waren arbeitslos und verzweifelt. So ist Tommy ein junger Offizier, der aus dem Militärd

Patrick de Witt: Letzte Rettung: Paris

Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, das so verrückt ist. Unterhaltsam führt der Autor den Leser durch das Leben von Frances, ihrem Sohn Malcom, und dem Kater, kleiner Frank. Aus Geldnöten verschlägt es die kuriose Familie - wobei dieses Wort eigentlich so gar nicht auf die Drei zutrifft, viel mehr wirken sie wie eine vom Schicksal zusammengeworfene Gruppe von Menschen - nach Paris in die Wohnung einer alten Bekannten. Doch sie bleiben nicht lange allein. Nach und nach füllt sich die Wohnung, bis schließlich an die 10 Personen in der Pariser Wohnung Unterschlupf gefunden haben.  Roman // Original: French Exit (2018)  Kiepenheuer & Witsch // 2019 // aus dem amerikanischen Englisch von Andreas Reimann  Seiten // 15,00 Euro // Hardcove r  Das Besondere an kleiner Frank ist, dass er kein normaler Kater ist. Er ist die Reinkarnation von Frances´ verstorbenen Ehemann Frank Price. Die Prices waren in der New Yorker Gesellschaft eine Berühmtheit. Frances war wunderschön und wusste

Wallace Stroby: Zum Greifen nah

Ich bin ein großer Fan von Wallace Stroby. Seine Reihe rund um die Gängsterin Crissa Stone habe ich mit großer Begeisterung gelesen. In dem „neuen“ Kriminalroman (nach deutscher Erscheinen der neue, doch tatsächlich vor der „Crissa-Stone-Reihe veröffentlicht) wechselt Stroby die Perspektiven. Erneut haben wir einen starken, weiblichen Hauptcharakter, doch dieses Mal auf der Seite des Gesetzes. Krimi // Original: Gone ´Til November (2009) Pendragon Verlag // 2020 dt. Erstausgabe // aus dem Amerikanischen von Bernd Gockel 360 Seiten // 18,00 Euro // Klappenbroschur Sara Cross ist Polizistin. Bei ihrer ersten Nachtschicht seit langem, folgt sie dem Polizeifunk zum Highway, wo sie ihren Kollegen Billy mit einer Leiche findet. Billy zufolge ist der Mann Schlangenlinien gefahren und er hat ihn überprüfen wollen. Bei der Kontrolle ist die Situation jedoch aus dem Ruder gelaufen und der Mann hat seine Waffe gezogen, woraufhin Billy schoss. Alles sieht nach Notwehr aus und der Fall wird bald ge

Would you rather... / Würdest du lieber... Entscheidungen rund ums Buch

 Guess, who´s back! Nachdem unsere "kleine" Sommerpause in eine Art "Sommerschlaf" entartet ist, melden wir uns heute endlich zurück! In dieser Zeit haben wir natürlich weiterhin fleißig gelesen und starten nun voller Tatendrang, um euch die Leseperlen oder auch -enttäuschungen vorzustellen. Bevor wir damit beginnen, möchten wir heute mit einem kleinen Spiel beginnen. Irene Adler ist auf dem tollen Bookstagram von @enchantedstories123 auf ein Template gestoßen, bei dem man sich für eine der zwei Alternativen entscheiden muss. Wir haben uns fleißig entschieden, was so manche Diskussionen in Gang gebracht hat    Am Ende dieses Posts haben wir euch ein blank template offengelassen, sodass ihr eure eigenen Kreuze setzen könnt.  Would you rather... beantwortet von Gisela     … in einer Bibliothek leben. Ich könnte mich so langsam durch die Regale lesen. Bei Fragen, Ideen, Suche nach Hintergründen könnte ich schnell beim passenden Sachgebiet weiterlesen. Ich könnte alle

David Le Breton: Lob des Gehens

„Die Welt ist eine Kugel, und wenn man sie langsam umrundet, kommt man irgendwann am Ausgangspunkt wieder an, bereit für eine neue Reise.“ Philosophische Essays zum Gehen // Matthes & Seitz // 2013  Übersetzt aus dem Französischen von Milena Adam //  Paperback 016 // 151 Seiten // 10 Euro  In alten Reiseberichten lesen, selber Reisetagebücher schreiben, ist für mich ein großen Vergnügen. Ich liebe es auch Menschen literarisch auf ihren Reisen zu begleiten und David Le Breton scheinbar auch, denn er hat viele der großen Reiseschriftsteller gelesen und zitiert sie auch. So reise ich in Lob des Gehens mit Davis Le Breton und vielen andern wie Thoreau, Nietzsche und Patrick Leigh Fermor. Aber ich kann mich auch von den Eindrücken von für mich vertrauten Freunden wie Walter Benjamin, Bruce Chatwin, dessen Traumpfade oder In Patagonien mich schon sehr früh in fremde Länder führten, oder Robert Louis Stevenson, der alle zu Schatzsuchern machte, in andere Welten versetzen lassen.  Breton

Silke Heimes: Ich scheibe mich gesund

Gesundheitstagebuch // dtv // 2020 242 Seiten // 18,00 € Ich schreibe mich gesund ist als 12- Wochen-Programm zu Gesundheit und Ausgeglichenheit von Prof. Dr. med. Silke Heimes entwickelt worden. Jeden Tag unter Anleitung schreiben als Prävention oder als Begleittherapie. Den Blick nach innen richten um Körper und Seele zu harmonisieren. Es geht darum sich selber besser kennenzulernen, dem Grummeln im Bauch auf die Spur zu kommen, unsere Stärken zu nutzen und unsere Schwächen anzunehmen. Davon sprechen auch Selbsthilferatgeber, aber bei Silke Heims lesen wir nicht nur darüber, sondern müssen den Prozess auch aktiv in Gang setzten. Durch schreiben, ca. 15 Minuten jeden Tag. Da ich gerne schreibe, habe ich es versucht diese Art Gesundheitstagebuch in den drei Etappen unter den groben Überschriften Dialog mit den Beschwerden, Ihre Bedürfnisse und Grenzen sowie Schreibend in Balance kommen zu schreiben. Mal fiel es leichter, mal schwerer. Mit manchen Fragen konnte ich nichts anfangen, bei

Charlotte Wood: Ein Wochenende

Am Weihnachtswochende fahren die drei Freundinnen Jude, Wendy und Adele ans Meer, um das Strandhaus ihrer verstorbenen Freundin Sylvie zu entrümpeln. Alle drei haben einen sehr unterschiedlichen Lebensweg eingeschlagen, sind selbstbewußte kämpferische Frauen. Und das einzigartige an diesem Roman ist, dass es sich um Frauen Mitte 70 handelt. Roman // Original: The Weekend Kein&Aber // 2019 // Aus dem australischen Englisch von Brigitte Walitzek Gebunden // 288  Seiten // 22,00 Euro Jude ist die Stärkste, deren Kritik die anderen fürchteten. Sie war Chefin aller begehrten Restaurants und der Liebling der einflussreichen Leute, die um einen Tisch buhlten. „Als sie mit einer langsamen Drehung des Kopfes, der Intensität ihres Blickes, jeden Raum beherrschte.“ Wendy kommt mit ihrem viel zu alten Hund. Sie ist die intellektuelle, die begehrte Feministin und Autorin. „Sie verabscheute Nostalgie, die Vergangenheit langweilte sie. Doch vor allem verabscheute sie Selbstmitleid.“ Adele war ei

José R. Dos Santos: Codex 632. Wer war Christoph Kolumbus wirklich?

Codex 632 ist nicht nur etwas für Seefahrt-Interessierte, sondern jeden, der eine spannende Schnitzeljagd verfolgen möchte.  Roman // O Codex 632 (2005) 2019 // luzar publishing // übersetzt von Viktoria Reich  Bildunterschrift hinzufügen 384 Seiten // 18,50 Euro // kartoniert  Nachdem ein Wissenschaftler während seiner Forschungsarbeiten zum Jubiläum der Entdeckung Brasiliens verstirbt, steht sein Auftraggeber, eine amerikanische Stiftung, vor einem Rätsel. Nicht nur das Verhältnis zwischen Wissenschaftler und Stiftung war angespannt, da unter anderem der Wissenschaftler sich weigerte, etwaige Zwischenberichte zu schreiben. Alle seine Erkenntnisse hat er verschlüsselt, sowie auch den Code für seinen Safe, in dem sich die wichtigsten Dokumente zu seinen Erkenntnissen befinden. Daher tritt die Stiftung an Tomás Noronha, Professor an der Universität Lissabon und Experte für Verschlüsselungen aller Art, heran und beauftragt ihn die Forschungen wieder aufzunehmen. Anfänglich geht es um

Paolo Rumiz: Der unendliche Faden

Der unendliche Faden erzählt von Paolo Rumiz Weg zu den Benediktinern,  den Erbauern Europas . Und so beginnt seine Reise im April 2017 in Nuria oder auch Norcia. Dort steht auf der Mitte der Piazza, der durch ein Erdbeben zerstörten Stadt, die Statue des Heiligen Benedikt. Reisebericht //  Originalausgabe: Il filo infinito (2019) TransferBibliothek CXLVII  // Folio Verlag // 2020 //  Übersetzt aus dem Italienischen von Karin Fleischanderl Gebunden // 237 Seiten // 22,00 € (c) https://www.ndr.de/kultur/buch/Paolo-Rumiz-Der-unendliche-Faden,derunendlichefaden102.html Ein Mann mit langem Bart und weiter Kutte hob den Arm, als wolle er auf etwas zwischen Himmel und Erde zeigen. Er stand unversehrt inmitten der Zerstörung, und die Aufschrift lautete: HL. BENEDIKT, SCHUTZPATRON EUROPAS. Diesem Benedikt und seinen Mönchen, die ohne Waffen und allein mit der Kraft ihres Glaubens und der Zauberformel ora et labora  Europa gerettet haben, will Rumiz auf seiner Reise zu den Benediktine

Dorothée Albers: Nachhall einer kurzen Geschichte

Das Buch hält, was das Cover verspricht. Nachhaltigkeit einer kurzen Geschichte ist ein durch und durch musikalischer Roman. In drei Teile unterteilt, erzählt Dorothée Albers von einer Musikerfamilie.  Roman // Original: Zeemansgraf voor een kort verhaal (2018) Karl Rauch Verlag // 2020 // aus dem Niederländischen von Ulrich Faure 286 Seiten // 22 Seiten // gebunden mit Lesebändchen Beginnend mit Jet, einer Klavierstudentin. Ihre Eltern sind sehr religiös und von ihrem Traum, eine Pianistin zu werden, nicht gerade begeistert. Zu groß ist die Angst vor den schlechten Einflüssen der Musikszene. So erzählt Jet ihren Eltern auch nicht von dem Cellostudenten Zev, dem sie eines Tages vor der Musikschule begegnet. Gemeinsam spielen sie in einem Quartett und nehmen sogar eine Platte auf. Als Jet ungewollt schwanger wird, muss sie bis zur Entbindung in ein Kloster. Sie ignoriert Zeus Briefe und er geht nach Amerika. Jet wird eine gefeierte Pianistin mit Mann und Kind. Während ihre Tochter

Robert Parker: Das gestohlene Manuskript & Kevin Bartlett ist verschwunden

Bereits häufiger habe ich euch von Privatdetektiv Spenser vorgeschwärmt, jedoch habe ich seine Aufträge bis jetzt quer durcheinander gelesen. Die einzelnen Bücher sind auch unabhängig verständlich und eine Lesefreude. Da ich so ein großer Fan von Spenser bin, habe ich beschlossen alle Teile zu lesen. Mit 40 Krimis bin ich also eine Weile beschäftigt. Wenn man eine Reihe liest, erscheint es sinnvoll mit dem ersten Teil zu beginnen. Also lade ich euch heute dazu ein, mit mir Spensers Anfänge zu erkunden. Seine ersten zwei Fälle führen ihn an eine Universität und eine Schule:  #1 Das gestohlene Manuskript Original: The Godwulf Manuscript (1973) Pendragon Verlag // übersetzt von Angelika Haug 184 Seiten // 12,99 Euro // Taschenbuch Schon auf den ersten Seiten erleben wir Spenser wie immer. Auch wenn man es von einem Privatdetektiven vielleicht anders erwartet, macht sich Spenser nur selten bei seinen Auftraggebern beliebt. Dass er von seinen Auftraggebern abhängig ist, hält ihn ni