Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

Blutiger Sommer mit Pendragon

Bild
D. B. Blettenberg: Falken jagen & Viktor Glass: Schüssler und die verschwundenen Mädchen

D. B. Blettenberg: Falken jagen
Kriminalroman // Pendragon Verlag // 2018
380 Seiten // 18,- Euro // Klappenbroschüre


Auch wenn Farang sich eigentlich ein ruhiges Leben mit einem Restaurant mit der Spezialität Rattenfleisch im beschaulichen Süden Thailands aufgebaut hat, kann er sich nicht widersetzen als ihn der Ruf von Imelda, der Tochter des Generals, ereilt. Imeldas Bruder, der für den Polizeiapparat in Bangkok verantwortlich ist, droht bei der Verfolgung eines Serienmörders ein Gesichtsverlust. Der Täter tötet Deutsche in Bangkok und hinterlässt am Tatort eine Epistel über das Leben des Phaulkon.
Da die Polizei sich bei den Ermittlungen schwer tut und weitere Opfer sich negativ auf die Stellung des Polizeichefs auswirken würden, soll sich nun Farang der Sache annehmen. Er sieht sich noch immer in der Schuld seines Mentors, dem General, und Imelda lockt im Gegenzug mit der finanziellen Unte…

Unsere Sommerleselisten / Ankündigung blutiger Sommer

Bild
Hallo, ihr lieben Bücherwürmer!

Die Hitze in diesem Sommer ist wohl für jeden Kreislauf auf Dauer unerträglich. Doch wie wir so sind, versuchen wir auch aus darin etwas Positives zu sehen: Es ist so heiß, dass man sich kaum bewegen kann und lieber im kühlen Zuhause bleibt. Und was macht man, wenn es für alles zu warm ist? Richtig, man hat noch mehr Zeit zum lesen und braucht nicht mal eine Entschuldigung dafür, dass man zuhause bleibt. Da es auch für uns in den Urlaub geht, haben wir bereits eine Liste von den Büchern gemacht, die mit in den Koffer müssen.

Giselas Liste:
Joe Platt: Die Liebe schreibt die schönsten Geschichten
Janne Momsen: Mein wunderbarer Küstenchor
Elisabeth Frank und Christian Homma: Nie zu alt für Casablanca
James Runice: Das Problem des Bösen
Lion Feuchtwanger: Die Söhne
Simon Sebag Montefiore: Jerusalem
Chaim Noll: Der Khitaraspieler

Giannas Liste:
Wallace Stroby: Fast ein guter Plan
Christoph Steckelbruck: Der gefangene Sommer
Stefanie Gregg: Duft nach Weiß

London Calling

Bild
Hallo Ihr Lieben, zur Urlaubszeit zweimal "London Calling", wenn auch ganz verschieden.
Viel Spaß mit Annette und Zoe! 

Annette Dittert: London Calling Erfahrungsbericht // Hoffmann und Campe // 2017
288 Seiten // Gebunden // 20,00 Euro



In 100 Folgen lief London Calling als Video-Blog bei Tagesschau.de. Darin brachte uns Annette Dittert ihre Wahl-Heimat näher. Die guten und die schlechten Seiten: "An schlechten Tagen ist London eine Stadt, die einem mit ihrer Kälte und ihrem Reichtum geradezu ins Gesicht schlägt. Steril, kalt, arrogant und vulgär".

Aber an guten Tagen: "Dann ist London weiterhin die freundlichste und aufregendste Stadt der Welt, eine Stadt noch dazu, so voll von Geschichten, Geheimnissen und Überraschungen, dass sie einen immerwährende in Atem hält, an die Hand nimmt und mitreißt, wohin auch immer. London kann süchtig machen."

Und das stimmt! Und da ich das letzten zwei Jahre häufiger in London war,  kann ich das nur bestätigen. London, die m…

Tobias Schwartz, Virginia Woolf: Bloomsbury Freshwater

Bild
Roman // AvivA Verlag // 2017 //
Übersetzt von Tobias Schwarz // Mit einem Nachwort von Klaus Reichert //
144 Seiten // 18,00 Euro // Gebunden //

Im viktorianischen Zeitalter gab es eine kleine Künstlerkolonie im Küstenort Freshwater auf der Isle of Wight. Als ich dieses Frühjahr die Insel zum ersten Mal besuchte war Bloomsbury Freshwater natürlich die perfekte Urlaubslektüre. Kern des Buches ist Virginia Woolfs Theaterstück Freshwater, eine kurze Komödie die erstmals 1935 im Atelier von Virginias  Schwester Vanessa Bell mit Familien- und Mitgliedern der Bloomsbury Gruppe vor Freunden aufgeführt wurde.

Das Stück spielt in der Künstlerkolonie, die Virginias Großtante, die berühmte Fotografien Margret Cameron auf Freshwater gründete. Im Stück verlässt  die junge Frau des englischen Malers und Bildhauers George Frederic Watts ihren Mann um mit einem Marineoffizier durchzubrennen. Während der kurzen Handlung versucht der Poeta Laureatus, der viktorianische Dichter Alfred Tennyson, vergeblic…

Wanderlust

Bild
Hallo,  ihr lieben Bücherwürmer!
Heute gibt es gleich zweimal "Wanderlust" und jedes Mal ein einzigartiges Abenteuer. Während Nellie Bly zu einer Weltumrundung a la Jules Verne aufbricht, unternimmt Susa Schimmer eine Fahrt in Deutschlands Süden und zu sich selbst.

Nellie Bly: Around the World in 72 Days
Reisebericht // Herausgegeben & mit einem Vorwort von Martin Wagner
AvivA // Deutschsprachige Erstausgabe 2013 // Übersetzt von Josefine Haubold 
Gebunden // 320 Seiten // 19,90 Euro


Es ist November 1889 und die junge Reporterin Nellie Bley bricht auf, um das berühmte Buch In 80 Tagen um die Welt von Jules Verne zu unterbieten. Sie reist im Auftrag ihrer Zeitung, der New York World und mit einer gewöhnlichen Handtasche, die für die heutige Zeit eher ungewöhnliche Dinge enthält:

"Zwei Reisemützen, drei Schleier, ein Paar Pantoffeln, einen kompletten Satz Toilettenartikel, ein Tintenfass, Füllfederhalter, Bleistifte und Durchschlagpapier, Stecknadeln, Nadel und Faden, eine…

Dominique Manotti: Kesseltreiben

Bild
Krimi // Orignial: Racket // 2018 
Argument Verlag // 2018 // aus dem Französischen von Iris Konopik
397 Seiten // € 20 // Hardcover 

Noria Ghozali, erfahrene Polizeikommissarin mit algerischen Wurzeln, wird von ihrer Vergangenheit eingeholt. Als sie nach Jahren wieder Kontakt mit Ihrer arabischen Familie hat, erfährt sie, dass ihr kleiner Bruder sich radikalisiert hat. Pflichtgemäß meldet sie diese Entwicklung und muß am nächsten Tag die Abteilung Terrorismusbekämpfung verlassen. So kommt sie in die nachrichtendienstliche Abteilung wirtschaftliche Sicherheit, die für sie absolutes Neuland darstellt. Sie findet aber mit ihren beiden Mitarbeitern, dem eher glamourösen Reverdy und dem biederen Lainé, ein ausgezeichnetes Team vor, auf das sie sich verlassen kann.
Die drei kommen einem Wirtschaftskrimi auf die Spur, der Übernahme des französischen Energieunternehmens Orstam durch den amerikanischen Konkurrenten PE. Orstram verfügt über besondere Expertise im Kraftwerksbau, auch von Atomkraf…

Zwei Kinderbücher für den Sommer!

Bild
Hallo, ihr lieben Bücherwürmer!

Nach der kleinen Regenflaute letzte Woche strahlt die Sonne wieder fleißig und ich erwarte sehnsüchtig meine verdienten Ferien (das liegt wohl in der Sicht des Betrachters). Doch bis es so weit ist, stehen noch drei Klausuren und eine Hausarbeit an, weshalb ich seltener zum Lesen komme, als ich wünschte. Dennoch habe ich es gewagt einen Blick auf meinen Bücherregal zu werfen und diese beiden Schätze entdeckt, die ich euch nun vorstellen möchte.

Leo Timmers: Was Herr René alles so malt 
Kinderbuch // Original: Meneer René
Schaltzeit Verlag // 2018 // übersetzt von Rolf Erdorf
40 Seiten // 15 Euro // Hardcover


Kennen wir das nicht alle, wenn wir vor einem Gemälde stehen und ein zweites Mal hinsehen müssen, um sicher zu gehen, dass dies keine Fotografie ist?

Auch der süße Hund Herr René hat das Talent, seine Gemälde so realistisch darzustellen, dass sie aussehen als wären sie echt. Jede Woche geht Herr René auf den Markt, doch leider ist das Interesse an seine…

Saygin Ersin: Der Meisterkoch

Bild
Hoffmann und Campe // 2017 // aus dem Türkischen von Johannes Neuner 
368 Seiten// 20,00 Euro // Gebunden 

Der Meisterkoch von Saygin Ersin ist ein zauberhaftes Buch, das mich in die Welt des Orients und in seine Geschmacksgeheimnise entführt hat. Denn schon früh erkennt Îsfendiyar, der Oberküchenmeister des Sultanspalasts, warum einer der kleinen Prinzen so oft nicht essen will. Das Essen ist dann schlecht gekocht, angebrannt oder mit minderwertigen Zutaten zubereitet. Meister Îsfendiyar bewundert die Geschmacksnerven des kleinen Prinzen und schließt ihn in sein Herz.

Als ein neuer Sultan den Thron besteigt, beginnt er seine Herrschaft damit, alle männlichen Verwandten des Palastes zu töten. Aber der kleine Prinz mit dem absoluten Geschmack kann mit Hilfe seiner Mutter und seiner Amme in letzter Minute aus dem Harem entkommen. Er flieht in die Palastküche, wo ihn Meister Îsfendiyar in einem großen Topf versteckt. Es gelingt ihm den Prinzen aus dem Palast zu schmuggeln und ihn bei Meis…

Britta Röder: Die Buchwanderer

Bild
Roman // Acabus Verlag // erste Auflage 2011
212 Seiten // 13,90 Euro // Paperback

Alles begann mit dieser einen Begegnung. Als Ron die Frau mit den smaragdgrünen Augen sieht, ist es für ihn Liebe auf den ersten Blick. Er vergisst alles um sich herum und somit auch das Treffen mit seinem Cousin Magus, denn eines ist für ihn klar, er muss diese Frau kennenlernen. So folgt er der Unbekannten durch die Stadt bis zur Bibliothek, wo sie plötzlich spurlos verschwindet. Doch sie scheint etwas hinterlassen zu haben, auf dem Boden liegt ein Buch. Ron vermutet eine Art Versteckspiel dahinter und nimmt das Buch sofort mit. Erst als er sich für die Ausleihe bei der Bibliothek anmelden muss - er ist neu in der Stadt - erkennt er, welches Buch er da in den Händen hält: Romeo und Julia von Shakespeare. Das ist nicht gerade ein Paradebeispiel dafür wie Ron seine Liebesgeschichte enden lassen möchte.
Dennoch nimmt er das Buch mit und beginnt sobald er zuhause ist, sich in das Buch zu vertiefen. Doch d…

Ulli Wegner mit Andreas Lorenz: Mein Leben in 13 Runden.

Bild
Biografie 
Verlag Neues Leben // 2017 // Aktualisierte Ausgabe
352 Seiten // 19,99 Euro // Hardcover mit Schutzumschlag und farbigem Bildteil


Als ich klein war, wollten meine Schwester und ich die Klitschko-Brüder heiraten. Da ich die Jüngere bin, sollte natürlich der jüngere Vladimir mein zukünftiger Ehemann werden. Entgegen der Anweisung meiner Mutter ließen mein Großvater und auch mein Vater uns früher beim Boxkämpfen, denn sie wollten keinen großen Kampf verpassen. Nicht nur die Klitschko-Brüder blieben mir dabei in Erinnerung, sondern auch der Erfolgstrainer Ulli Wegner, der für mich den deutschen Boxsport geradezu verkörpert. Als ich die Biografie von besorgtem Ulli Wegner entdeckte, musste ich sie natürlich lesen. Denn in 13 Runden nimmt Wegner den Leser auf eine Reise durch seine Vergangenheit mit und berichtet von seiner frühesten Jugend, seiner Zeit beim TSC Berlin, seine Erfahrungen während der Wende und von seinen größten Siegen - aber auch Niederlagen - in seinem Leben.

D…

Eric Vuillard: Die Tagesordnung

Bild
Original: L`Ordre du jour // 2017
Matthes&Seitz Berlin // 2018 // Aus dem Französischen von Nicola Denis
128 Seiten // 18 Euro // gebunden mit Schutzumschlag

In seinem in Frankreich preisgekrönten Buch Die Tagesordnung schildert Eric Vuillard den Aufstieg der Nationalsozialisten. Die Vorleser haben den in Berlin lebenden Privatgelehrten Ernesto vom Butzelwald, dessen Spezialgebiet die Geschichte der Neuzeit ist, um eine kurze Rezension gebeten:

Eric Vuillard "Die Tagesordnung" - eine gelungene Provokation !

Auf 118 Seiten stellt Eric Vuillard die Geschichte des Aufstiegs der Nationalsozialisten als eine Melange auf Bluff, Schauspielerei drittklassiger Akteure und Inkompetenz der Gegner dar, der von der deutschen Wirtschaftselite finanziert wurde. Er focussiert sich dabei auf drei Ereignisse: den Empfang von 24 deutschen Wirtschaftsbossen am 20. Februar 1933 in Berlin, den Anschluss Österreichs 1938 und die Schilderung der britischen Appeasementpolitik mit den britischen Pr…

Elif Shafak: Der Geruch des Paradieses

Bild
Roman // Original: Three Daughters of Eve // 2016
Kein & Aber Pocket // 2017 // Aus dem Englischen von Michaela Grabinger
560 Seiten // 16,00 Euro // Taschenbuch


Elif Shafak gehört zu den bekanntesten türkischen Schriftstellerinnen, die auch im Ausland große Anerkennung genießt. Mit ihrem Roman "Der Bastard von Istanbul" von 2006 entfachte eine große Debatte in der Türkei. So stand Shafak der türkischen Regierung auch weiterhin kritisch gegenüber. In ihrem neuen Roman "Der Geruch des Paradieses" setzt sich Shafak erneut mit einem hochaktuellen Thema für die türkische Gesellschaft, aber auch für die westliche Welt auseinander. Es geht um Glauben und Identität und das Gefühl nie ganz zu genügen und ständig von Zweifeln geplagt zu sein.


Seit ihrer Kindheit steht Peri zwischen zwei Stühlen. Ihr Vater versteht sich als moderner Türke und hinterfragt die Existenz Allahs. Mensur trinkt Raki, isst Schweinefleisch und hält sich auch sonst nicht an die Vorschriften des Kor…

Rainer Moritz: Als der Ball noch Rund war. Schreckliche, unangenehme und grandiose Fußballerinnerungen

Bild
Hallo, ihr lieben Bücherwürmer!

Wie zur EM 2016 sind wir auch dieses Jahr anlässlich der Weltmeisterschaft in Russland im Fußballrausch. Zwar haben wir kein kleines Spezial (das zur Em findet ihr hier) vorbereitet, dennoch möchten wir euch heute ein Buch vorstellen und ein wenig von der Veranstaltung erzählen, die wir dazu besucht haben.


Am Mittwoch, den 20. Juni, waren wir in der Konrad-Adenauer-Stiftung zu Gast. Einem Unfall am Potsdamer Platz und einigen Verspätungen der Bahn zum Trotz schafften wir es dennoch pünktlich zur Buchpräsentation von "Als der Ball noch Rund" war. Schreckliche, unangenehme und grandiose Fußballerinnerungen" mit Autor Rainer Moritz und anschließendem Gespräch mit Andreas Kleine-Kraneburg und Boris Reitschuster. Mit dabei war natürlich wieder unsere Fotografin Sonja Louise von searchingforkitsch.

Zur Zeit gibt es viele kritische Stimmen im Fußball. Die Korruptionsfälle bei der FIFA, der politische Einfluss und nicht zuletzt die Transferpoliti…

Michael Köhlmeier: Von den Märchen. Eine lebenslange Liebe

Bild
Haymon // 2018
208 Seiten // 20,00 Euro // Gebunden mit Schutzumschlag
Der Untertitel "Eine lebenslange Liebe" trifft es genau: Schon Michael Köhlmeiers märchenerzählende Großmutter weckt mit ihrer speziellen und lakonischen Erzählweise seine Liebe zum Märchen. Diese Leidensschaft verfolgt und schürt Köhlmeier sein Leben lang, denn "Märchen sind die Primzahlen der Literatur".

Er schreibt davon, wie wir vorgehen, wenn wir Märchen deuten, die im Gegensatz zu Mythen und Sagen auf nichts anderes verweisen als auf sich selbst. Das macht die Deutung so schwer: "Wir zwingen der Geschichte eine Deutung auf, und das wissen wir. Das Märchen selbst bereitet uns dafür keine Anhaltspunkte".

Und darum deutet Köhlmeier sein erstes von der Großmutter erzähltes Märchen vom "Herr Korbes" von den Brüdern Grimm nicht, sondern erzählt es seinem Freund einfach als eine Art Fortsetzung-Märchen weiter. Dabei lässt er in jeder Folge eines der im Märchen vorkommenden Tier…

Favourites für den Sommer V

Bild
Ihr Lieben!
Heute kommen wir schon zum Ende unserer Sommerempfehlungen. Wir hoffen, dass für jeden etwas dabei war oder wir euch zumindest gut unterhalten konnten. Dennoch möchten wir die Mini-Serie mit zwei Besonderheiten schließen.



Beginnen wir mit einer kleinen Weltreise:

Beatrix Kramlovsky & Sylvia Treudl: Blick.Dichte
Kunstband // Literaturedition Niederösterreich // 2018
216 Seiten // 23 Euro // gebunden mit Schutzumschlag


Du möchtest auf Weltreise gehen, aber die Zeit oder das Geld fehlt? Kein Problem, dann haben wir etwas passendes für dich! Beatrix Kramlovsky nimmt dich in ihren Zeichnungen auf eine Reise mit. Es geht nach Venedig, New York und Berlin zur Zeit der Wende, aber auch an abgelegene Orte wie Rangoon, Teheran oder Isan. Begleitet werden die lebendigen Zeichnungen von den individuellen Gedichten von Sylvia Treudl. Doch es geht nicht nur um Orte, sondern auch um Menschen. So sehen wir den Ober, der in einem überfüllten Gasthaus serviert, einen Kutscher bei der Pau…