Die Vorleser beim exklusiven Meet&Greet mit Jenny Colgan




 Anläßlich des Erscheinens ihres neusten Buches in Deutschland war die berühmte schottische Autorin Jenny Colgan in Berlin. Die Vorleser durften sie bei einem exklusiven Meet& Greet auf der Dachterasse des Hotel de Rome mitten in Berlin kennenlernen. Von dort aus hat man einen tollen Blick auf die Skyline Berlins mit dem Fernsehturm und der Museumsinsel. Vor dieser großartigen Kulisse hat sich Jenny Colgan Zeit für uns genommen und Fragen beantwortet, sowie Anekdoten erzählt. Jenny ist nicht nur eine sehr vielseitige Autorin, sondern auch eine sehr charmante und kluge Frau. In Deutschland ist ihr neuster Roman "Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer" das zweite Buch um Flora - Cafehaus-Besitzern eigentlich wider Willen - ihre Brüder und die Bewohner der kleinen schottischen Insel Mure.

Obwohl es mit drei Liebesgeschichten eher romantisch zugeht, schreibt Jenny Colgan durchaus auch sozialkritisch, was den großen Reiz des Romans ausmacht. Wir beeilen uns mit dem Lesen und die Besprechung erfolgt in Kürze. Wenn ihr uns dann ein Lächeln oder ein nettes Wort in den Kommentaren schenkt, können wir den Ersten die drei vom Piper versprochenen Freiexemplare zusenden. Und hey, eins hat Jenny sogar schon während unseres Meet&Greet dem Gewinner persönlich gewidmet!



Im englischsprachigen Raum ist Jenny schon bekannt, nicht zuletzt durch ihre romantischen Romane. Da sie aber schon immer mal Science Fiction schreiben wollte, hat sie auch "Resistance is Furtile" geschrieben, in dem es um eine hoch qualifizierte Forschergruppe geht, unter die sich ein Außerirdischer gemischt hat. Nicht nur dieser Roman auf Jenny Colgans Feder hat uns sehr gut gefallen, auch ihre Adaptionen von DoctorWho haben uns begeistert, in denen der zehnte Doctor und Donna - unsere Lieblinge der Serie - die Hauptrollen einnehmen.


Der Piper Verlag hat uns nicht mit leeren Händen aus dem Hotel de Rome gehen lassen. Vielen Dank für die tollen Tassen und die Ausgaben vom neusten Roman von Jenny Colgan, von denen wie bereits gesagt Jenny eines für euch signiert hat. Auch die Papiertüte ist ein Hingucker und mit einem lustigen   Buch Bingo bedruckt. Wir haben uns die einzelnen Kästchen angesehen und gesehen, dass wir einige bereits abhaken können. Als kleine Challenge wollen wir bis zum Jahresende hinter alle Bingokarten ein Haken machen. Natürlich berichten wir euch davon, ob wir unsere Challenge erfüllt haben, oder ob uns doch noch ein Buch fehlt. Vielleicht haben einige von euch ja Lust auch mitzumachen!



Liebe Grüße senden Gianna und Gisela und besten Dank an Jenny Colgan, den Piper Verlag und die anderen netten Gäste!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elisabeth Frank & Christian Homma: Nie zu alt für Casablanca. V.I.E.R. auf Kreuzfahrt

Dominique Manotti

"Unter den Göttern" - Griechischer Mythos II