Almuth Heuner (Hrsg.): Killer, Kerzen, Currywurst

Anthologie // Prolibris Verlag // 2017 
199 Seiten // 12 Euro 


Weihnachten im Ruhrpott ist viel mehr als rauchende Schlote, weiße Zechen und Männer im Fußballtrikot unterm Weihnachtsbaum. So liest der Nikolaus auch dieses Jahr unseren lieben Lesern wieder etwas vor: diesmal aus der von Almuth Heuner herausgegebenen kriminellen Kurzgeschichtensammlung "Killer, Kerzen, Currywurst" aus dem Ruhrgebiet. Und damit es in der Vorweihnachtszeit nicht zu brav und besinnlich wird, kracht und knallt es hier kräftig.

In "Der kleine Ritter von Hugenpoet" versetzt sich Gesine Schulz genial in die Gefühlswelt eines kleinen Jungen. Der ist schon ziemlich abgeklärt und so klärt er nebenbei auf dem Hugenpoeter Weihnachtsmarkt den Mord an einem Nikolaus auf.

Mike Steinhausen erzählt vom kurzen Einsatz des weihnachtsfeindlichen Kriminalpolizisten Grabowski. Eigentlich wäre er viel lieber im Bett bei Tina geblieben, aber er hat Bereitschaftsdienst und muss sich ins vorweihnachtliche Mülheim an der Ruhr schleppen: "Angesichts der dreihundert Weihnachtsbäume aus dem Sauerland und der Lichterketten an den Fassaden hätte er kotzen können".  Lakonisch und zielsicher führt er den Polizisten vor Ort zum Mörder einer 83 jährigen Frau.

Bei Karr & Wehner "Code Red - Einsatz für Manta-Claus", spielt Clausi in seinem Manta als Nikolaus verkleidet den Drogenkurier für den Paten. Es geht alles schief und zum Schluß beschließt Clausi schnell ein paar Wochen zu verreisen, Sonne zu tanken. Ein gepackter Koffer steht für alle Fälle immer bereit.

Aus der Sicht eines hochintelligenten jungen Mädchens erzählt Almuth Heuner in "Roter Mond" die Geschichte mit Papa und der Klavierlehrerin Fräulein Elise. Die geht leider tödlich aus, was für das Mädchen das Weihnachtsfest unvergesslich macht: "Vielleicht wird sie nie etwas sagen, so wie sie auch das Lied über den Mond von Wanne-Eichel nie wieder spielen wird".

Und das ist nur eine Auswahl, denn Almuth Heuner präsentiert " 13 spannende, kuriose, witzige und besinnliche Weihnachtskrimis aus dem Pott". Noch mit dabei sind Christiane Dieckerhoff, Irene Scherenberg, Thomas Schweres, Mischt Bach, Ursula Sternberg, Arnd Federspiel, Herbert Knorr und Christiane Bogenstahl. So ist für jeden etwas dabei, was die Weihnachtstage nicht zu besinnlich macht. Ein tolles Buch, nicht nur zur Weihnachtszeit!

Für das Rezensionsexemplar danken wir: 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ankündigung: BuchBerlin 2017

Naira Gelaschwili: Ich bin Sie

Naira Gelaschwili: Ich fahre nach Madrid