Posts

Dostojewski & Ich

Bild
Hallo, ihr lieben Buchwürmer!

seit einiger Zeit bin ich von einem "russischen Fieber" gepackt. Den Wunsch, eines Tages nach St. Petersburg und Moskau zu fahren, habe ich schon länger. Doch seit diesem Semester lerne ich auch noch Russisch! Mein Lernfortschritt beschränkt sich zur Zeit noch auf Guten Tag, Wie heißt du?, Wo lebst du? und die Zahlen von 1 bis 30, aber ich lerne natürlich fleißig weiter. Vor allem die Aussprache macht mir ein wenig zu schaffen, da ich irgendwie automatisch alles Französisch aussprechen will. Aber vorrangig lerne ich Russisch, um die Klassiker des Landes später einmal in der Originalsprache lesen zu können. Doch bis dahin vergeht bestimmt noch sehr viel Zeit und unzählige Russischstunden.
Da ich so lange nicht warten kann, habe ich mit dem ersten "Nationalhelden" Dostojewski begonnen und zwei seiner Romane auf Deutsch gelesen. Über dieses Entscheidung bin ich sehr froh, da ich einfach nur von hingerissen war:


Fjodor M. Dostojewski: Der S…

Samuel Selvon: Eine hellere Sonne

Bild
Roman // Original: A brighter Sun // 1952
dtv  Literatur // DE 2019// Aus dem Englischen von Miriam Mandelkow // Mit einem Nachwort von Sigrid Löffler 
Hardcover // 256 Seiten // 22,00 Euro 

Liebe Bücherbegeisterte,

von Samuel Selvon durfte ich euch schon Die Taugenichtsevorstellen, indem er von der Generation Windrush und dem Leben im London berichtete. Eine hellere Sonne liegt zeitlich davor und erzählt vom Leben in Trinidad während des 2. Weltkrieges. Eigentlich bekommen der Protagonist Tiger und seine Freunde gar nicht soviel davon mit, aber mit den Amerikanern kommt Arbeit im Straßenbau und auf ihren Stützpunkten.

Tiger ist ein junger Inder aus den Chaguanas, einem Zuckerrohrgebiet auf halber Höhe der Westküste. Obwohl erst Sechszehn muss er schon die noch jüngere Urmilla heiraten, um mit ihr in eine Hütte in das Dorf Barataria östlich der Hauptstadt Port of Spain zu ziehen und das kleine Feld zu beackern. Während die meisten Inder in ihren restgedeckten Hütten wohnen, gehen die Be…

Jenny Colgan: Meet me at the Cupcake Cafe

Bild
Roman // Sphere // 2011 
480 pages // 8.99 Pfund

Grampa Joe Randall lebt in einem Altersheim und führte während seiner Glanzzeit drei Bäckereien in Manchester. Obwohl er an Alzheimer leidet, sendet er seiner Enkelin Issy noch regelmäßig Briefe mit seinen Cupcake Rezepten, die eine nette Pflegerin für ihn aufschreibt.

Issy Randell braucht diese Rezepte für ihr Seelenheil, denn sie ist ziemlich unglücklich: sie hat einen ungeliebten Job in einer Immobilien-Agentur und ein Verhältnis mit ihrem skrupellosen Chef, der sie schlecht behandelt. Davon darf aber keiner etwas wissen. Da geht Issy doch lieber ihrem Hobby, dem Cupcake backen, nach, wovon die Warteschlange am Bus, ihre Kollegen und die Bewohner des Altersheim profitieren.

Issy's Kummer erreicht seinen Höhepunkt als sie von ihrem Chef gekündigt und verlassen wird. Da helfen nur noch ihre gute Freundin und Untermieterin Helena, viele Taschentücher, Netflix-Serien und Cupcakes. Als Issy sich endlich aufrafft und eine neue Stelle be…

Sylvain Prudhomme: Legenden

Bild
Roman // Originaltitel: Légende // 2016 
Unionsverlag // DE 2019 // Aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer 
Gebunden // 256 Seiten // 22,00 Euro 

Nell ist Fotograf und macht seine Bilder am liebsten von der Hebeeinrichtung seines Autos in 25 Metern Höhe aus. Bestimmt schon hundertmal hat er die Steinlandschaft der Crau fotografiert, diese vergessene, vernachlässigte, arme Seite mitten in der Provence in der Nähe von Arles. Im Winter weiden die Schafe in der Crau, wenn sie nach dem Sommer aus den Alpen zurückkommen.

Nells Freund ist der Engländer Matt, der schon viele Berufe ausgeübt hat, jetzt Toiletten verkauft, und seit einiger Zeit auch Dokumentarfilme dreht. Nell und Matt lieben die gleichen Orte und in einem von Matts Filmen kommt auch die Crau vor.  Zur Zeit interessiert sich Matt für eine ehemalige Diskothek inmitten eines Pinienwalds, die Churascaia, genannt Chu, in der Nell noch tanzen war.

In diesem Nachtlokal, vor dem Hintergrund der Camargue, Stieren und Salzseen, hat a…

Ben Aaronovitch: Der Oktobermann

Bild
Eine Tobi-Winter-Story // Original: The October Man 
dtv // 2019 //Deutsche Erstausgabe // Deutsch von Christine Blum
Taschenbuch // 208 Seiten //8,95 Euro 

Der Oktobermann spielt in Deutschland und Ben Aaronovitch hat die sagenhaften Peter Grant Krimis als Blaupause genommen. Es ist verblüffend wie gut das funktioniert: Der Londoner Zauberlehrling Peter Grant heisst in Deutschland Tobi Winter (Haha, Peter Grants Hund mit einem Hang zum Aufspüren von Magie heisst auch Tobby). 

Peters Vorgesetzter, der großartige Detektive Chief Inspector Thomas Nightingale  wird in Deutschland zur Chefin mit 10 cm Stiletoabsätzen und einer Vorliebe für die Farbe Rot. Das Folly wird zum KDA, die Abteilung für komplexe und diffuse Angelegenheiten. Und wie Peter seine junge Kollegin Lesley hat, trifft Tobi Winter auf Vanessa Sommer. 

Tobis und Vanessas Ermittlungen führen rund um die Trierer Weinberge und zu einigen Männern, die sich zu einer Gesellschaft zum Trinken guten Weins zusammengeschlossen haben. Und…

William Turner in der Tate Britain

Bild
In London gibt es nicht nur viele Museen, die meisten von ihnen haben auch neben den zahlungspflichtigen Ausstellungen kostenfreie Dauerausstellungen. So kann man sich sehr gut einen Überblick über die englische Kunst machen, ohne Geld ausgeben zu müssen. Ein Pflichttermin hierbei ist ein Besuch in der Tate Britain. Nicht nur die Ausstellung "Walk Through British Art", die die englische Kunst seit 1545 repräsentiert ist hier vertreten, auch beherbergt die Tate Britain die größte Ausstellung rund um William Turner.


Joseph Mallord William Turner (1775-1851) war ein britischer Maler der Romantik. Aufgrund seiner langsamen Entfremdung der Motive zählt er zu den Vorläufern des Impressionismus. Seine Gemälde und Aquarelle zeichnen sich vor allem durch die Wiedergabe von Licht und Atmosphäre aus. Viele seiner Arbeiten wurden bereits während seinen Lebzeiten in der Royal Academy ausgestellt und erfreuten sich großer Beliebtheit. In seinen Gemälden hält Turner überwiegend Landschafte…

Ben Aaronovitch: Ein Wispern unter Baker Street

Bild
Krimi // Original: Whisper Under Ground // 2012
Dtv // 2013 // Deutsch von Christine Blum
446 Seiten // 9,95 Euro // Paperback

Im dritten Band verschlägt es den Zauberlehrling Police Constable Peter Grant bei der Aufklärung eines Mordfalls und auf der Suche nach Magie und Vestigia in den Londoner Untergrund. Aktiv dabei ist Peters junge Kollegin Lesley May. Lesley trägt eine Maske seit sie bei Peters erstem Zaubereinsatz beinahe getötet wurde und ein Zauberer ihr Gesicht verunstaltet hat. Und natürlich die Bekannten Personen, Zauberer, Flüsse und Gottheiten. Allen voran Peters Vorgesetzter und Meister, Detecitve Chief Inspector Thomas Nightingale, Herr des Folly und einer schier unerschöpflichen Bibliothek für alles Wissenschaftliche und Übernatürliche. Nightingale ist ein echter englischer Gentlemen und meine Lieblingsfigur, die ich euch jetzt vorstellen möchte:

„Er ist ein winziges bisschen kleiner als ich, schlank, hat braune Haare und graue Augen und sieht aus wie vierzig, ist abe…