Direkt zum Hauptbereich

Posts

Hiromi Goto: Chor der Pilze

Drei Generationen, drei starke Frauen, die mit ihrer japanischen Seele in Kanada leben. Naoe, die 85 jährige Großmutter ist vor 20 Jahren eingewandert. Sie sitzt auf einem Stuhl im windigen, staubigen Hausflur, beobachtet alles und murmelt unaufhörlich japanische Wörter vor sich hin. „Ha! Mein Wahnsinn hat Methode, Keiko. Ich könnte mich auf den Kopf stellen und Shakespeare zitieren, bis ich Nasenbluten bekomme, aber es würde nichts nützen, niemand hört meine Sprache. Also sitze ich hier und spreche die Wörter und werde das tun, bis der Wind stirbt oder ich. Jemand, etwas muss sich gegen den Wind stemmen, und ich werde es tun. Ich tue es.“ Hiromi Goto: Chor der Pilze  Roman // Original: Chorus of Mushrooms (1994) Cass Verlag // 2020 // Aus dem Englischen von Karen Gerwig  Gebunden // 263 Seiten // 22,00 Euro In Naoes Geschichte lebte sie als Kind in einer glücklichen reichen Familie in Japan, bis die Dorfbewohner ihren Vater überlisteten und die Familie ihren Besitz verlor und fliehen
Letzte Posts

Ein neuer Auftrag für Spenser

Vor einem Jahr habe ich feierlich verkündet, dass ich die Spenser-Reihe nun chronologisch lesen möchte und mit Band 1 & 2 begonnen (Meine Rezension könnt ihr  hier nachlesen). Mein Projekt ist jedoch ein wenig eingeschlafen und mir blieb nur ein ungelesener Spenser Band im Bücherregal, den ich mir für schlechte Zeiten aufheben oder noch idealer in der richtigen Reihenfolge lesen wollte. Die schlechten Zeiten sind gekommen und ich habe nach "Bitteres Ende" gegriffen, dem 37. Band. Da ich euch diesen nicht vorenthalten wollte, werde ich ihn dann wohl einfach nochmal lesen, wenn ich bei der 37 angekommen bin :)  Robert B. Parker: Bitteres Ende. Ein Auftrag für Spenser.  Krimi // Original: The Professional (2009)  Pendragon Verlag // 2012 // 1. Auflage // Übersetzt von Emanuel Bergmann  216 Seiten // 9,95 Euro // Paperback  In Bitteres Ende wird Spenser von einer ehemaligen Studienkollegin von Rita Flore aufgesucht, die ihn bei einer delikaten Angelegenheit ihrer Mandantin

George Eliot: Middlemarch

Middlemarch ist ein großartiger viktorianischer Gesellschaftsroman. Auf über 1220 Seiten gelingt es George Eliot spannend, amüsant und stringent von den Bewohnern der fiktiven Kleinstadt Middelmarch in England im ersten Viertel des 1900 Jahrhunderts zu erzählen. Virginia Woolf schrieb über George Eliot und Middlemarch:   „…wie wir finden, ist sie in dem reifen Middlemarch auf dem Gipfel, jenem großartigem Buch, das bei all seinen Unvollkommenheiten zu den wenigen englischen Romanen gehört, die für erwachsene Menschen geschrieben sind.“  (siehe Nachwort) George Eliot: Middlemarch Roman // Original: Middlemarch  Rowohlt Taschenbuch Verlag // 2021 // Herausgegeben & aus dem englischen neuübersetzt von Melanie Walz // 1264 Seiten // 20,00 Euro // Paperback Da George Eliots Bücher zu den Klassikern der englischen Literatur gehoren und hier insbesondere immer wieder Middlemarch hervorgehoben wird, haben sich schon viele Studenten und Professoren mit ihrem Werk beschäftigt. Die Neuüberset

Von alten und neuen Welten

In Der letzte Prinz erzählt Steven Prince wie Fürst Giuseppe Tomasi de Lampedusa (1896 - 1957) seinen einzigen Roman Der Leopard schrieb. Der Leopard zählt zur klassischen Weltliteratur und wurde von Visconti verfilmt.  Steven Price: Der letzte Prinz Roman // Originaltitel: Lampedusa  Diogenes // 2020 // Aus dem Englischen von Malte Krutzsch  Gebunden // 366 Seiten // Euro 22 Giuseppe Tomasi de Lampedusa ist alt, starker Raucher,  übergewichtig und kurzatmig. Als er erfährt, dass er an Lungenkrebs erkrankt ist, stellt er nicht etwa seine Ernährung um und das Rauchen ein, sondern beginnt den Leopard zu schreiben und aus einer verschwundenen Welt zu erzählen. Es ist die Geschichte seines Großvaters, des sizilianischen Fürstenhauses Salina und des sich verändernden Italiens und Siziliens infolge der Machtübernahme Garibaldis. Im Leopard sagt er: „Mein Leben als Sizilianer ist nicht gut gelaufen. Ihr jungen Leute solltet meine Fehler nicht wiederholen.“ Und wie schon Giuseppe Tomasi de

East West Street

In East West Street verflechtet Phillipe Sands geschickt die Geschichte seines eigenen Großvaters mit der von zwei bedeutenden Juristen, Rafael Lemkin und Hersch Lauterpacht. Philippe Sands: East West Street Reportage // Orion Publishing // 2017 496 Seiten // 9.99 Pfund // Paperback Meine erste Assoziation mit Nürnberg ist der Nürnberger Christstollen. Meine zweite Assoziation sind die Nürnberger Prozesse. Dies liegt vermutlich daran, dass ich einerseits ein großer Weihnachtsfan bin. Andererseits habe ich letztes Semester eine Vorlesung zur Juristische Zeitgeschichte belegt, wo wir unter anderem auf die Geburtsstunde des Völkerstrafrechts zu sprechen kamen. Denn seit den Nürnberger Prozessen und deren Prinzipien können sich einzelne Personen nicht mehr hinter dem Staat verstecken und ihre Handlungen können völkerrechtlich sanktioniert werden. Diese Innovation war vor allem durch die Einführung neuer Tatbestände möglich, die heute weit bekannt und anerkannt sind. Zwei von ihnen sind V

Jonathan Coe: Mr. Wilder & ich

Jonathan Coe ist mit Mr. Wilder und ich ein facettenreiches Buch gelungen: unterhaltsamer Roman, Ausflug in die Film- und Zeitgeschichte des 20. Jahrhunderts und gelungenes Porträt des Meisterregisseurs Billy Wilder. Jonathan Coe: Mr. Wilder & ich Roman // Orignial: Mr. Wilder and me  Folio Verlag // 2021 // Übersetzt von Catherine Hornung 280 Seiten // 22,00 Euro // Hardcover Im Jahr 1976 trifft die fiktive junge Griechin Calista zufällig Billy Wilder und sein Alter Ego I.A.L. Diamond in Los Angeles. Wilder hat gemeinsam mit Diamond über Jahrzehnte Drehbücher für seine Filme entwickelt. Calista wird zunächst als Dolmetscherin und anschließend als persönliche Assistentin von Mr. Diamond Mitglied der Filmcrew für Wilders vorletzten Film Fedora. Drehorte von Fedora sind nicht nur Griechenland sondern auch Paris. Calista begleitet damit nicht nur den Film sondern auch Billy Wilder auf einer Zeitreise zurück zu seinen europäischen Wurzeln. Jonathan Coe hat für sein Buch gründlich reche

Horst Eckert: Das Ermittler Duo Melia Adan/Vincent Veih

Horst Eckert, der zu den profiliertesten deutschen Politthriller-Autoren gehört, hat uns ein neues Ermittlerduo präsentiert: Melia Adan und Vincent Veih. Während Melia im ersten Buch Im Namen der Lüge noch als Leiterin des Referates Linksextremismus beim NRW-Verfassungsschutz aktiv war, ist sie nun als Leiterin der Kriminalinspektion Gewaltverbrechen der Kripo Düsseldorf die Vorgesetze von Kriminalhauptkommissar Vincent Che Veih. Das aktuelle Buch Die Stunde der Wut knüpft inhaltlich an den Erstling Im Namen der Lüge an. Horst Eckert: Im Namen der Lüge & Die Stunde der Wut Heyne Verlag // 2020 und 2021  Jeweils 12,99 Euro // 574 bzw. 446 Seiten // Taschenbuch  Ihr neuester Mordfall führt das Duo in die vermeintliche gute Gesellschaft, die Tochter eines angesehenen Düsseldorfer Psychiaters wird erstochen. Doch schnell bröckelt die Fassade. Es werden nicht nur zerrüttete Familienverhältnisse sondern auch Kokainhandel, Geldwäsche und Korruption sichtbar. Parallel dazu versucht Me