Posts

Es werden Posts vom September, 2018 angezeigt.

Überschätzt?

Bild
Daniel Kehlmann: Tyll & Tom Drury: Grouse County

Hallo, ihr Lieben!
Wenn ich mich nach neuen Büchern umsehe, stöbere ich gerne in Buchhandlungen herum, durchforste die neuen Kataloge der Verlage oder lasse mich von Empfehlungen beraten. Doch jeder kennt es bestimmt, dass Bücher, die groß gefeiert und durchgehend positive Kritik einstreichen konnte, einen um so mehr enttäuschen. Vielleicht liegt es daran, dass man zu erwartungsvoll an die Lektüre herangeht und die so hoch gelobten Dinge um so schneller und härter vermisst. Da jedoch auch diese "Fehlgriffe" zu einem Leben als Bücherwurm dazugehören, möchten wir euch unsere nicht vorenthalten und stellen euch heute zwei unserer "Fehlgriffe" vor, die wir nicht zu Ende gelesen haben. Vielleicht gibt es ja noch ein paar Leser unter euch, die ebenfalls nicht in den Bann gezogen wurden.

Daniel Kehlmann: Tyll
Roman // Rowohlt // 2017
Gebunden // 480 Seiten // 22,95 €


Für die Neuerschaffung des Tylls wurde Daniel Kehlmann n…

Klaus Cäsar Zehrer: Das Genie

Bild
Roman // Diogenes // 2017
656 Seiten // 25,00 € // Hardcover 

Der Roman beruht auf der Lebensgeschichte des „Wunderjungen“ William James Sidis. Er lebte von 1898 -1994 und war das geniale Opfer der Erziehungsmethode seiner Eltern. Sein Vater Boris Sidis kommt aus einer guten ukrainischen Familie. Als er während seines Unterrichts in der Schule mit dem Gesetz in Konflikt gerät, kommt er 1886 als mittelloser Einwanderer nach Abbüssung seiner Haftstrafe nach New York. Boris besticht mit seinem Ehrgeiz und seiner sehr schnellen Auffassungsgabe. Er glaubt, dass jeder Mensch, die richtige Lernmethode vorausgesetzt alles lernen kann. Und mittlerweile Havard-Absolvent und berühmter Psychologe, der als erster die Möglichkeiten der Hypnose erkennt, ist er selber der perfekte Beweis für seine Theorie. Er verfügt über alle erforderlichen Eigenschaften: „Fleiß, Selbstdisziplin, Ausdauer und die wichtigste von allen, Lernbereitschaft“.

Mit seiner Methode gelingt es ihm auch aus seiner ungebildeten …

Piersandro Pallavicini: Atomic Dandy

Bild
Roman // Folio Verlag // 2017 // Aus dem Italienischen übersetzt von Karin Fleischanderl 
Gebunden // 349 Seiten // 24,00 €

Der Roman spielt in Italien im Jahr 2002 und in Rückblenden in den 80er Jahren. 2002 ist der Ich -Erzähler, Professor Vittorio Nuvolani, Chef einer kleinen Forschungsgruppe in der IT-Branche. Er und seine Einrichtung werden von ApfelDevelopment bezahlt, um einen superschnellen Computer mit Molekularchips zu entwickeln.
Vittorio geht es finanziell ausgezeichnet und er kann sich seine Wünsche nach teuerer Designer Mode und Möbeln, einem Ferrari und seinem Faible für die 50er Jahre leicht erfüllen. Zudem ist er mit der schönen und klugen Roberta verheiratet, die ihm alle Wünsche bis hin zur sexuellen Dreierbeziehung erfüllt.

Als Vittorios Freundin aus seinen Doktoranden-Tagen auf einer seiner Cocktailpartys auftaucht, läuft sein Leben plötzlich aus dem Ruder. Die Rückblenden erzählen von seinen unerfüllten Beziehungen, seinem Lavieren zwischen Kommunismus, Sozialismu…

Zucker für den Herbst

Bild
Emilia Schilling: Frühlingsglück und Mandelküsse
Roman // Goldmann // 2017 
352 Seiten // 9,99 Euro // Taschenbuch 

Für unsere Reise nach Wien wegen der AIEP Tagung dachte ich mir, dass es kein besseres Buch gibt, das ich mitnehmen könnte, als ein Buch, das selbst in Wien spielt. Da passte Frühlingsglück und Mandelküsse wie die Faust aufs Auge und ich hatte es extra für diese Reise aufgehoben. So konnte ich mich schon im Flugzeug auf die Stadt einstimmen.

Charlie Paul ist eine waschechte Wienerin. In Wien Ottakring aufgewachsen, wohnt sie nun mit ihren beiden besten Freundinnen Kati und Jasmin in einer WG und auch ihr Freund Eddy ist gebürtiger Wiener. Ein Glück hat sie eine Stelle als Patissière im Hotel Elisabethhof und einen freundlichen Chef, der ihre Backkünste sehr zu schätzen weiß. Doch nun soll der Elisabethhof eine neue Leitung bekommen, Daniel Eppensteiner. Leider läuft Charlies erste Begegnung mit ihrem neuen Chef nicht so gut wie erwartet - ihre Zusammenarbeit beginnt damit,…

Jürgen Ehlers: Die Schlange von Hamburg

Bild
Thriller //  KBV-Verlag // OS 2017 
10,95 Euro // 325 Seiten // Hardcover 

Hauptkommissar Bernd Kastrup steht erneut vor einer schweren Aufgabe. In den S-Bahnen Hamburgs treibt sich ein Serienmörder herum. Es gibt keine Hinweise auf ihre Identität, ihr einziges Merkmal ist das Schlangenmesser, von dem die Klinge vergiftet ist. Neben der Schlange hat Kastrup auch sonst noch so einige Probleme: Er steht unter Verdacht seiner Ex-Frau beim Selbstmord geholfen zu haben und die Identität von Julia Dachsteiger ist noch immer nicht bewiesen. Denn Kastrup und sein Team gehen davon aus, dass Julia gar nicht diejenige ist, die sie vorgibt zu sein. Und dann kommt noch hinzu, dass die Hyäne von Hamburg gar nicht tot zu sein scheint und nur Kastrup davon überzeugt ist.


Dieses Buch gehört zu unseren Erungenschaften, die wir aus Wien mitgebracht haben. Nachdem der Autor und AIEP-Mitglied Jürgen Ehlers auf der Buchpräsentation aus seinem Thriller vorgelesen hat, haben wir uns diesen direkt gekauft. Die…

Zwei deutsche Krimiverlage

Bild
Edda Helmke: Verstrickung & Ria Klug: Vollpfostenfango. Ein Kurort-Desaster.
Edda Helmke: Verstrickung
bebra Verlag // 2018
286 Seiten // 12 Euro // Taschenbuch 

Pankow, ein Ortsteil in Berlin, hat das gleiche Problem wie viele andere Ortsteile in Großstädten. Alle einheimischen Läden wie der gute alte Schuhmacher weichen hippen Sojacafes, erschwingliche Wohnungen werden saniert und in überteuerte Luxuswohnungen umgewandelt. Die Alteingesessenen werden von hohen Mieten vertrieben und neue Familien mit hohen Einkommen besiedeln den Ortsteil. Was in Berlin auch als "Schwabenhass" läuft, wird anderen Orts mit dem Schreckensort "Gentrifizierung" bezeichnet.
Genau mit diesem Problem muss sich auch Pankow auseinandersetzen als der Manager einer Imobilienfirma, Tommy Imhoff, tat in der Panke aufgefunden wird. Für Kommissar Rainer Schade kommt sofort ein politisches Motiv in Betracht. Doch sobald er mit den Einwohnern der Florastraße spricht, stellt er fest, dass dort v…

Zwei Mal mit Hoffmann und Campe nach Frankreich

Bild
Alexander Oetker: Chateau Mort. Luc Verlains neuer Fall  & P. B. Vauvillé: Dunkle Nächte auf dem Montematre
Alexander Oetker: Chateau Mort. Luc Verlains neuer Fall
Kriminalroman // Hoffmann und Campe // 2018 
332 Seiten // 16,00 Euro //Paperback

Chateau Mort ist der zweite Fall im heißen Aquitane. Und Lucs schöne und rätselhafte Kollegin Anouk ist auch wieder dabei. Da Sommer und Urlaubszeit ist, hilft auch Lucs Polizistenfreund Yacine aus Paris bei den Ermittlungen. Der wollte zwar eigentlich nur Urlaub machen, wird aber schnell bei der Mördersuche beteiligt.

Der liebenswerte Winzer Hubert de Langville wird während des berühmten Marathonlauf, den Marathon du Medco, vergiftet. Einige andere Läufer hat es zwar auch erwischt, aber die können sich schnell wieder erholen. Das Gift scheint während des einer Pausenverköstigung im Rotwein gewesen zu sein. Und das ausgerechnet im Schlossgarten des Chateaus von Lucs gutem Jugendfreund Richard. Die Ermittlungen führen in die angeblich "gu…

Zwei Zeitreisen

Bild
M.R.Kasasian: Der Fluch des Hauses Foskett & Stefan Slupetzky: Die Rückkehr des Lemming

M.R.Kasasian: Der Fluch des Hauses Foskett
Kriminalroman // Original: The Curse of the House of Foskett // 2014
Atlantik Verlag // 2017 // aus dem Englischen von Johannes Sabinski und Alexander Weber
Seiten 493 // 20,00 Euro // Hardcover

Sidney Grice, der wohl bekannteste Privatdetektiv des 19. Jahrhunderts und seine Nichte March Middleton sind wieder auf Mördersuche. Allerdings ist das zur Zeit in London etwas schwierig. Grices letzte Klienten aus "Mord in der Mangle Street" haben nämlich mit Grices Hilfe am Ende des Buches am Galgen gebaumelt. Nun fürchtet ihn halb London, während die andere Hälfte über ihn lacht und die Gassenjungen ihn verspotten:

"Am Sonntag hat ich Scherereien,
zu Sidney Grice ich ging sodann.
"Zahl nur", sprach er,"kein Bang",
"Bald wirst du baumeln am Strang".

Und da wird Grice natürlich immer grimmiger und Maud versucht noch emanzipie…