Posts

Es werden Posts vom August, 2018 angezeigt.

Zwei Reisen in entfernte Länder

Bild
Iori Fujiwara: Der Sonnenschirm des Terroristen & Ralph Hammersthaler: Unter Komplizen
Iori Fujiwara: Der Sonnenschirm des Terroristen
Krimi //Original: Terorisuto no Parasoru // 1998
cass Verlag // 2017 // aus dem Japanischen von Katja Busson
352 Seiten // Euro // Hardcover

Eigentlich sollte es ein Tag werden wie jeder andere. Die Sonne scheint und Shimamura steht wie gewohnt um 9 Uhr auf, um sich in den Park zu legen und das schöne Wetter zu genießen. Dabei nimmt er gleich die ersten Schlucke Alkohol, um das Zittern seiner Hände zu verhindern. Als Besitzer einer Bar hat er als Alkoholiker die besten Voraussetzungen, um an Alkohol zu gelangen.
Doch es ist kein gewöhnlicher Tag. Denn es gibt eine Explosion und ehe Shima sich versieht, steckt er mitten in der Geschichte rund um den Anschlag. Schnell gerät er wegen seiner studentischen Vergangenheit in den Mittelpunkt der polizeilichen Ermittlungen und beschließt unterzutauchen. Als Shima in der Zeitung unter den Todesopfern die Namen…

Zwei mal eine Hommage an Hercule Poirot

Bild
Anthony Horowitz: Die Morde von Pye Hall & Agatha Christie: Passagier nach Frankfurt

Anthony Horrowitz: Die Morde von Pye Hall
Goya LiT // 2018 
autorisierte Audiofassung // Interpret: Katja Danowski, Bodo Wolf
8 CDs // Gesamtspielzeit ca.640 Minuten // 22,- Euro 


Als ich zu unserem wunderschönen Urlaub nach Griechenland ein Fotoalbum erstellen wollte, war mir geradezu nach einem Hörbuch. Früher habe ich noch viel mehr Hörbücher gehört und auch auf langen Autofahrten ging der CD-Rekorder direkt an. So war es wie das Begrüßen einer langen vergessenen Sache, als die ersten Töne erklangen. Ich lese zwar sehr gerne, aber manchmal ist es doch auch schön, sich vorlesen zu lassen! Vor allem von so tollen Sprechern wie Katja Danowski und Bodo Wolf.

Als die Lektorin Susan Reyland ds fertiggestellte Manuskript zum neuen Atticus-Pünd-Krimi nach einer Lesereise auf ihrem Schreibtisch sieht, kann sie es nicht abwarten die Geschichte noch an diesem Abend zu lesen. Dieses Mal bringt es den Privatdet…

Zwei starke Krimiautorinnen

Bild
Sabina Naber: Flamencopassion & Jutta Motz: Blutfunde
Sabina Naber: Flamencopassion
Krimi // Gmeiner Spannung // 2016
Taschenbuch //
376 Seiten // 12,90 €


Der Sieg ist der unsre
Und wir san der Sieg Sei Farb ist di Liebe Und Liebe ist Krieg
(Esma Baykurt)
Katz und Mayer beim Flamenco-Abend, das kann nicht gutgehen. Und dann verwickelt der Wiener Chefinspektor Karl Maria Katz sich und die Gruppeninspektorin Daniela Mayer auch noch in eine Mordserie im Flamenco-Tänzerinnen Milieu, nur damit Mayer bei ihrer Angebeteten punkten kann. Deren Schwester ist nämlich selber Flamenco-Tänzerin, wodurch die ganze Verwicklung entstanden ist.

Während Katz und Mayer die Tatorte inspizieren und die Ehefrauen der skurril ermordeten bzw. hingerichteten Opfer befragen, beginnen sie die vielfältigen Verstrickungen von enttäuschten Hoffnungen, Neid und außerehelichen sexuellen Beziehungen zwischen den Flamenco-Schülerinnen und deren Männern zu entwirren. Denn die stolzen und erhabenen Tänzerinnen auf der Bühne …

Blutiger Sommer mit Pendragon

Bild
D. B. Blettenberg: Falken jagen & Viktor Glass: Schüssler und die verschwundenen Mädchen

D. B. Blettenberg: Falken jagen
Kriminalroman // Pendragon Verlag // 2018
380 Seiten // 18,- Euro // Klappenbroschüre


Auch wenn Farang sich eigentlich ein ruhiges Leben mit einem Restaurant mit der Spezialität Rattenfleisch im beschaulichen Süden Thailands aufgebaut hat, kann er sich nicht widersetzen als ihn der Ruf von Imelda, der Tochter des Generals, ereilt. Imeldas Bruder, der für den Polizeiapparat in Bangkok verantwortlich ist, droht bei der Verfolgung eines Serienmörders ein Gesichtsverlust. Der Täter tötet Deutsche in Bangkok und hinterlässt am Tatort eine Epistel über das Leben des Phaulkon.
Da die Polizei sich bei den Ermittlungen schwer tut und weitere Opfer sich negativ auf die Stellung des Polizeichefs auswirken würden, soll sich nun Farang der Sache annehmen. Er sieht sich noch immer in der Schuld seines Mentors, dem General, und Imelda lockt im Gegenzug mit der finanziellen Unte…

Unsere Sommerleselisten / Ankündigung blutiger Sommer

Bild
Hallo, ihr lieben Bücherwürmer!

Die Hitze in diesem Sommer ist wohl für jeden Kreislauf auf Dauer unerträglich. Doch wie wir so sind, versuchen wir auch aus darin etwas Positives zu sehen: Es ist so heiß, dass man sich kaum bewegen kann und lieber im kühlen Zuhause bleibt. Und was macht man, wenn es für alles zu warm ist? Richtig, man hat noch mehr Zeit zum lesen und braucht nicht mal eine Entschuldigung dafür, dass man zuhause bleibt. Da es auch für uns in den Urlaub geht, haben wir bereits eine Liste von den Büchern gemacht, die mit in den Koffer müssen.

Giselas Liste:
Joe Platt: Die Liebe schreibt die schönsten Geschichten
Janne Momsen: Mein wunderbarer Küstenchor
Elisabeth Frank und Christian Homma: Nie zu alt für Casablanca
James Runice: Das Problem des Bösen
Lion Feuchtwanger: Die Söhne
Simon Sebag Montefiore: Jerusalem
Chaim Noll: Der Khitaraspieler

Giannas Liste:
Wallace Stroby: Fast ein guter Plan
Christoph Steckelbruck: Der gefangene Sommer
Stefanie Gregg: Duft nach Weiß

London Calling

Bild
Hallo Ihr Lieben, zur Urlaubszeit zweimal "London Calling", wenn auch ganz verschieden.
Viel Spaß mit Annette und Zoe! 

Annette Dittert: London Calling Erfahrungsbericht // Hoffmann und Campe // 2017
288 Seiten // Gebunden // 20,00 Euro



In 100 Folgen lief London Calling als Video-Blog bei Tagesschau.de. Darin brachte uns Annette Dittert ihre Wahl-Heimat näher. Die guten und die schlechten Seiten: "An schlechten Tagen ist London eine Stadt, die einem mit ihrer Kälte und ihrem Reichtum geradezu ins Gesicht schlägt. Steril, kalt, arrogant und vulgär".

Aber an guten Tagen: "Dann ist London weiterhin die freundlichste und aufregendste Stadt der Welt, eine Stadt noch dazu, so voll von Geschichten, Geheimnissen und Überraschungen, dass sie einen immerwährende in Atem hält, an die Hand nimmt und mitreißt, wohin auch immer. London kann süchtig machen."

Und das stimmt! Und da ich das letzten zwei Jahre häufiger in London war,  kann ich das nur bestätigen. London, die m…

Tobias Schwartz, Virginia Woolf: Bloomsbury Freshwater

Bild
Roman // AvivA Verlag // 2017 //
Übersetzt von Tobias Schwarz // Mit einem Nachwort von Klaus Reichert //
144 Seiten // 18,00 Euro // Gebunden //

Im viktorianischen Zeitalter gab es eine kleine Künstlerkolonie im Küstenort Freshwater auf der Isle of Wight. Als ich dieses Frühjahr die Insel zum ersten Mal besuchte war Bloomsbury Freshwater natürlich die perfekte Urlaubslektüre. Kern des Buches ist Virginia Woolfs Theaterstück Freshwater, eine kurze Komödie die erstmals 1935 im Atelier von Virginias  Schwester Vanessa Bell mit Familien- und Mitgliedern der Bloomsbury Gruppe vor Freunden aufgeführt wurde.

Das Stück spielt in der Künstlerkolonie, die Virginias Großtante, die berühmte Fotografien Margret Cameron auf Freshwater gründete. Im Stück verlässt  die junge Frau des englischen Malers und Bildhauers George Frederic Watts ihren Mann um mit einem Marineoffizier durchzubrennen. Während der kurzen Handlung versucht der Poeta Laureatus, der viktorianische Dichter Alfred Tennyson, vergeblic…