Direkt zum Hauptbereich

London Calling

Hallo Ihr Lieben, zur Urlaubszeit zweimal "London Calling", wenn auch ganz verschieden.
Viel Spaß mit Annette und Zoe! 

Annette Dittert: London Calling
Erfahrungsbericht // Hoffmann und Campe // 2017
288 Seiten // Gebunden // 20,00 Euro



In 100 Folgen lief London Calling als Video-Blog bei Tagesschau.de. Darin brachte uns Annette Dittert ihre Wahl-Heimat näher. Die guten und die schlechten Seiten: "An schlechten Tagen ist London eine Stadt, die einem mit ihrer Kälte und ihrem Reichtum geradezu ins Gesicht schlägt. Steril, kalt, arrogant und vulgär".

Aber an guten Tagen: "Dann ist London weiterhin die freundlichste und aufregendste Stadt der Welt, eine Stadt noch dazu, so voll von Geschichten, Geheimnissen und Überraschungen, dass sie einen immerwährende in Atem hält, an die Hand nimmt und mitreißt, wohin auch immer. London kann süchtig machen."

Und das stimmt! Und da ich das letzten zwei Jahre häufiger in London war,  kann ich das nur bestätigen. London, die moderne Metropole, in der einem schon im nächsten schmalen Durchgang die Vergangenheit entgegenschlägt.

Annette Dittert, die erfahrene Journalistin und langjährige Auslandskorrespondentin nimmt uns mit in ihr London und zeigt uns "wie es weitergeht mit dieser Stadt und dem ganzem Land, seit der Brexit so vieles verändert hat". So beginnt das Buch auch mit dem 24. Juni 2016, also dem Tag nach dem Referendum und den Reaktionen der Engländer auf die Entscheidung.  Von ihrer "Sich-durch-wurschteln Mentalität" (muddling through) und wie sie von dem chronisch leckenden  Kanalboot Emily zu ihrem neuen Hausboot Emilia in Little Venice kam.
Wir erleben London durch das Schicksal interessanter Menschen, so zeigt ihr z.B. Sophie das wirkliche Notting Hill und die Portobello Road. Wir besuchen die "Wallace Collection" die Sir Richard Wallace 1870 vom 4. Marquis von Hertford erbte. Die Vergangenheit und Geheimnisse des Temple-Bezirks werden ebenso enthüllt wie das Geheimnis von Hugh Grants Charme und der englischen Einstellung zum Sex.

Ein schönes kluges Buch mit guten Einblicken in englische Kultur und Leben. Und wer noch nicht die tolle Kolumne Visiting the Queen von Sonja Louise von searchingforkitsch kennt, sollte sie unbedingt besuchen.

Für das Rezensionsexemplar danken wir:
Hoffmann und Campe 

Janna Solinger: Zoe und die Liebe
Roman // rororo // 2017
395 Seiten // 9,99 Euro

"London calling", hier ist eure Zoe London.

So beginnt Zoe regelmäßige Radiosendung, denn Zoe heißt mit Nachnamen London. Es ist eine besondere Radiosendung, denn Zoe spricht übers Glück und über die Freude an den kleinen alltäglichen Dingen. Darüber, dass jeder Mensch schön und glücklich ist und dieses Glück einfach nur bewahren muss. Denn Zoe ist ein rundherum glücklicher Single mit ihrer kuschligen Wohnung in Köln, einer eigenen Radiosendung, interessanten Kollegen, guten Freunden und einer mütterlichen alten Nachbarin, um die sie sich kümmert. Und als gelernte Konditorin geht sie ihrem Traum vom Tortenbacken jetzt als Hobby in ihrer kleinen Küche nach.

Als sich jedoch Zoes Chef Tobias in Zoe verliebt, kommt es zu Komplikationen. Zoe scheint auch tiefere Gefühle für Tobias zu haben, kann diese Liebe aber nicht zulassen, keinen Mann in ihre kleine "glückliche Welt" lassen. Als dann noch eine Anruferin während ihrer Radiosendung Zoe vorwirft sich hinter einer "Maske aus Glück" zu verstecken, wird Zoe nachdenklich. Läßt sie wirklich keinen Mann aus Angst vor Enttäuschung an sich ran?
Schreckt sie das Beispiel ihrer alleinerziehenden Mutter, die ständig hoffnungslos verliebt und dann tieftraurig war, ab? Und auch das große Leid ihrer besten Freundin Laura, immer nach dem Ende ihrer unglücklichen Lieben: "Und ich bin diejenige, die sie sieht, wenn alles vorbei ist. Dann vergeht sie fast vor Kummer, verliert sämtliche Energie und igelt sich wochenlang ein wie ein sterbendes Tier."

Zoe beginnt über ihre Einstellung zum Leben und zur Liebe nachzudenken. Und als Zoe ein kleines abgelegenes Café mit einem wundersamen Besitzer und dessen freiheitsliebenden gelben Vogel findet, hat Zoe auch einen Platz zum Träumen gefunden.

Zoe und die Liebe ist ein schöner, dicker Roman über die Suche nach dem Glück und der Liebe und den Mut Träume zu verwirklichen.

Für das Rezensionsexemplar danken wir:
Rowohlt





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

"Unter den Göttern" - Griechischer Mythos II

Euripides: Hippolytos. Wenn Menschen lieben - Eine Tragödie Mit einem Essay von Anton Bierl Diogenes // Aus dem Griechischen übersetzt von Kurt Steinmann  144 Seiten // 20,00 Euro  // Hardcover Leinen

Nachdem ich Circe von Madleine Miller ausgelesen hatte, war ich im griechischen Götterrausch. Ich finde es faszinierend, wie viele Geschichten und Kulte es um die Götter gibt und die Verstrickungen unter den Gottheiten. Als ich letztes Jahr in Griechenland war, sagte unsere Reisebegleiterin, dass die Griechen die Götter nach ihren Vorbildern geschaffen haben. Sie verlieben sich, sind eifersüchtig, rachsüchtig und fehlerhaft. Und auch Euripides erzählt in seiner Tragödie vom Jähzorn der Götter: 
Hippolytos, Sohn des Theseus, dem König von Athen und Trozen, hat sich der Jagd verschrieben. Mit seinen Jagdgefährten durchstreift er die Wälder und betet seine Göttin Artemis, die Göttin der Jagd an, die ihrerseits in Hippolytos ihren Liebling gefunden hat, der nicht nur ein guter Jäger sondern z…

Elisabeth Frank & Christian Homma: Nie zu alt für Casablanca. V.I.E.R. auf Kreuzfahrt

Kriminalroman // grafit // 2018 //
350 Seiten // 12,00 Euro / /Taschenbuch

Zu Schulzeiten haben sich die V.I.E.R. mit der Aufklärung von interessanten Begebenheiten, entführten Rassehunde und verschwundenen Kirchenfiguren beschäftigt. 40 Jahre später haben sie sich zum Teil aus den Augen verloren. Die V.I.E.R. sind Gero Valeries, der nach seiner Frühpensionierung aus der Bundeswehr noch sehr diszipliniert nach einem genau festgelegten Tagesplan lebt:
"7:30  Uhr  Aufstehen und Morgentoilette
7:45  Uhr  Frühstück (Müsli, sonntags auch mal Rührei)
8:30  Uhr  Morgenkontrollgang durchs Dorf
9:30  Uhr  Übungen im Fitnessstudio seines Hauses
10:30 Uhr Duschen , danach Zeitung durcharbeiten
12:00 Uhr Mittagessen (meist von ortsansässigen Lieferservice) und dann ARD-Mittagsmagazin
Den nachmittag verbringt er nach Wochentagen abwechselnd und um 22:00 Uhr ist Bettruhe."

Ina, die mit ihren ständig umgefärbten Rastalöckchen die rebellische, widerspenstige der Gruppe war, ist Journalistin geword…

Dorothée Albers: Nachhall einer kurzen Geschichte

Das Buch hält, was das Cover verspricht. Nachhaltigkeit einer kurzen Geschichte ist ein durch und durch musikalischer Roman. In drei Teile unterteilt, erzählt Dorothée Albers von einer Musikerfamilie. 
Roman // Original: Zeemansgraf voor een kort verhaal (2018)

Karl Rauch Verlag // 2020 // aus dem Niederländischen von Ulrich Faure
286 Seiten // 22 Seiten // gebunden mit Lesebändchen

Beginnend mit Jet, einer Klavierstudentin. Ihre Eltern sind sehr religiös und von ihrem Traum, eine Pianistin zu werden, nicht gerade begeistert. Zu groß ist die Angst vor den schlechten Einflüssen der Musikszene. So erzählt Jet ihren Eltern auch nicht von dem Cellostudenten Zev, dem sie eines Tages vor der Musikschule begegnet. Gemeinsam spielen sie in einem Quartett und nehmen sogar eine Platte auf. Als Jet ungewollt schwanger wird, muss sie bis zur Entbindung in ein Kloster. Sie ignoriert Zeus Briefe und er geht nach Amerika. Jet wird eine gefeierte Pianistin mit Mann und Kind. Während ihre Tochter statt s…