Direkt zum Hauptbereich

Advent, Advent, drei Lichtlein brennen!

Es ist wieder so weit. Weihnachten rückt in großen Schritten immer näher, dabei kommt es mir vor, als hätten wir gerade die erste Kerze angezündet! Mit dem Beginn der Adventszeit sind die Schaufenster und Häuser festlich geschmückt, Weihnachtslieder ertönen aus allen Lautsprechern und Plätzchen werden gebacken und verzehrt. Wenn sich nahezu unser ganzes Leben für einen Monat auf den Kopf stellt, passen wir auch unsere Lektüre den dunklen Abendstunden mit einem heissen Getränk und in eine warme Decke gewickelt (vor)lesend an. 
Während wir euch in den letzten Jahren bereits einige Leseempfehlungen für die Weihnachtszeit vorgestellt haben (wir haben euch am Ende des Posts eine kleine Liste zusammengestellt), die sich natürlich auch als tolle Weihnachtsgeschenke eignen, haben wir auch heute zwei tolle Klassiker für die Weihnachtszeit mitgebracht, die in der Adventszeit nicht fehlen dürfen.


Erich Kästner: Drei Männer im Schnee

Meine Adventslesehighlights dieses Jahr sind zwei Klassiker der Weihnachtsliteratur/Winterliteratur. Auch wenn Drei Männer im Schnee nicht direkt zur Weihnachtszeit spielt, ist es für mich ein absolutes Weihnachtsbuch. Denn wie der Titel ja bereits vorgibt, liegt während der gesamten Zeit Schnee. Der Millionär Geheimrat Tobler aka Herr Schulze macht sich einen Spaß und fährt „undercover“ als Gewinner eines Preisausschreibens in ein Hotel ins Skigebiet. Er will sich aus seiner Komfortzone wagen und gibt sich als armer Schlucker aus, während sein Leibdiener Johann wiederum als Millionär ihn getrennt begleitet. Toblers Tochter ist um ihren Vater besorgt und warnt das Hotel durch einen Anruf vor. Durch einige Zufälle kommt es jedoch wie es kommen muss. Das Hotel denkt fälschlicherweise, dass der zweite Gewinner der Preisausschreibens Doktor Hagedorn, ein Werbeschreiber auf Arbeitssuche, der verkappte Millionär ist und lässt ihm alle Luxuriositäten zu, die eigentlich dem Tobler hätten zukommen sollen. Hagedorn, Schulze/Tobler und Johann finden zusammen und das Geschehen nimmt seinen Lauf.

Kästners Klassiker ist nicht zuletzt durch seine Verfilmung bekannt geworden, der Roman hat gleichwohl nichts an seinem Charme verloren. Die Dialoge sind kurzlebig und amüsant, die Bewohner und Bewohnerinnen des Hotels kurios, weshalb es zu entsprechend kuriosen Szenen kommt. Drei Männer im Schnee ist ein echtes Wohlfühlbuch, was einem einfach ein Lachen ins Gesicht zaubert. Geheimrat Tobler ist ein Mensch, der sich selbst nicht all zu ernst nimmt. Das sollten wir vielleicht gerade in der doch teilweise stressigen Weihnachtszeit berücksichtigen und auch nicht alles zu ernst nehmen.

Anthony Trollope: Weihnachten auf Thompson Hall 

Mein Zweiter Favorit führt uns nach Paris in ein sehr strenges Winterjahr. Mr und Mrs Brown fahren zum ersten Mal seit ihrer Hochzeit über Weihnachten zu Mrs. Browns Familie nach Thompson Hall. Während Mrs Brown es einen Tag vor Heiligabend gar nicht erwarten kann endlich wieder bei ihrer Familie zu sein, klagt Mr. Brown über entsetzliche Halsschmerzen. Da Mrs Brown um jeden Fall verhindern will, dass sie eine weitere Nacht im Pariser Hotel bleiben müssen und das Weihnachtsfest auf Thompson Hall verpassen, ist sie bereit alles zu tun, um ihren Mann am nächsten Morgen abfahrbereit zu haben. Daher verspricht sie auch ihrem Mann, mitten in der Nacht einen Senfwickel aufzutreiben und begibt sich in die dunklen Flure des Hotels.
Die Suche nach dem Senfwickel stellt sich jedoch noch schwerer als gedacht und Mrs Brown wird an die Grenzen ihres Rufs als verheiratete britische Frau, als La Fiere Anglaise, gebracht.

Auch Weihnachten auf Thompson Hall von Anthony Trollope ist ein amüsanter Kurzroman, wobei bereits die Covergestaltung einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Ein süßes Detail auf dem Umschlag ist der Senf, der als Tolltrope‘s mustard angepriesen wird, ein kleiner Spaß mit dem Namen des Autors!

Auch wenn es dieses Jahr mancherorts die besinnliche Stimmung schwer hat, bringen Weihnachten auf Thompson Hall und drei Männer im Schnee definitiv die gute Laune für die Feiertage mit.


Bücher für lange Winterabende und die Weihnachtszeit 
Martin Baltscheid: Der kleine Prinz feiert Weihnachten 
Alice Thomas Ellis: Weihnachten am Ende der Welt 
Nancy Mitford: Christmas Pudding 
Marie Fontaine: Ein Winter voller Blumen 
ETA Hoffmann: Nussknacker und Mausekönig 
Almuth Heuner (Hrsg.): Zechen, Zoff und Zuckerwerk
Almuth Heuner (Hrsg.): Killer, Kerzen, Currywurst 
Janet Evanovich: Der Winterwundermann
Petra Durst-Henning: Das Weihnachtsdorf 
Eine kleine Auswahl an literarischen Weihnachtsgeschenken 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Andreas Lehmann: Schwarz auf Weiss

Wieder hat der Karl Rauch Verlag es geschafft mich bereits mit der Cover-Gestaltung zu überzeugen. Ich wünschte alle meine Bücher würden so aussehen! Karl Rauch Verlag // 2021 176 Seiten // 20,00 Euro // Hardcover Als Martin Oppenländer erkennt wie sinnlos und monoton seine Arbeit letztlich ist, will er nicht länger von ihr abhängig sein. Kurzerhand macht er sich selbstständig. Doch die erhoffte Freiheit stellt sich nicht ein als die Welt auf einmal still steht. Da keine Aufträge hereinkommen, bleibt er in der Abhängigkeit, doch dieses mal nicht von einem Arbeitgeber, sondern vom Staat. Sein Leben scheint komplett aus den Fugen geraten zu sein, ohne Alltag mit einem Job, den er nicht ausüben kann. In dieses Chaos hinein erreicht ihn ein Anruf aus der Vergangenheit - von einer Frau, an die er sich nicht mehr erinnern kann. Als Martin ihr dies gesteht, ist sie zunächst nicht sonderlich erbaut darüber. Trotzdem ruft sie wieder an. Und während er versucht ein Bild von dieser Frau zusammen

Nausikaa Lenz: Baro

[Roman] Die Gesellschaft der Unsterblichen wird von einem mysteriösen Gift bedroht. Ein Unsterblicher kann - wie sein Name bereits besagt - nicht sterben, sein Körper erholt sich selbst von tödlichen Verletzungen, so dass er nach kurzer Zeit wieder zum Leben erwacht. Doch das Gift scheint das Blut der Unsterblichen zu verdicken, sodass er praktisch lahmgelegt wird und er sich nicht von Verletzungen erholen kann. Wen könnte der Rat entsenden, um dem Gift auf den Grund zu gehen, wenn nicht Baro, den Dämon? Baro ist älter als die Menschheit selbst und Mitbegründer des Rates der Unsterblichen. Nachdem er von seiner Kontrahentin Serena einen versteckten Hinweis erhalten hat, macht er sich gemeinsam mit seinen Freunden Robert und Dorian auf den Weg zu einer Kirche in Neapel. Doch die drei Unsterblichen reisen nicht alleine nach Rom. Durch unglückliche Zustände begleitet sie Christa, eine Sterbliche.

Miika Nousiainen: Quality Time

Ein sehr realitätsnaher, witziger Roman, in dem Toleranz gelebt wird und nicht mit der Moralkeule eingefordert. Sami, Markus, Asta, Nojonen, Hanna; fünf Menschen in Helsinki geben uns einen Einblick in ihre gegenwärtige Lebenssituation und Gefühlswelt. Sie sind eng miteinander verbunden, teils Freunde, teils Geschwister, und Asta ist die Mutter von Sami und Hanna.  Miika Nousiainen: Quality Time Roman // Original: Pintaremontti  Kein & Aber // 2021 // Übersetzt aus dem Finnischen von Elina Kritzokat  336 Seiten // 22,00 Euro // Harcover Miika Nousianinen erzählt aus der Ich-Perspektive des jeweiligen Protagonisten, von Hannas unerfüllten Kinderwunsch, Samis vergeblichen Versuchen die Frau fürs Leben und zur Familiengründung zu finden und von Markus Problemen als alleinerziehender Vater zwei kleiner Töchter. Nojonen hat immer nur seine Eltern gepflegt, erst den Vater, dann die Mutter. Nach deren Tod fällt er in ein tiefes Loch. Asta hat lange unter ihrem herrischem Ehemann gelitten