Direkt zum Hauptbereich

Dominique Manotti: Kesseltreiben

Krimi // Orignial: Racket // 2018 
Argument Verlag // 2018 // aus dem Französischen von Iris Konopik
397 Seiten // € 20 // Hardcover 

Noria Ghozali, erfahrene Polizeikommissarin mit algerischen Wurzeln, wird von ihrer Vergangenheit eingeholt. Als sie nach Jahren wieder Kontakt mit Ihrer arabischen Familie hat, erfährt sie, dass ihr kleiner Bruder sich radikalisiert hat. Pflichtgemäß meldet sie diese Entwicklung und muß am nächsten Tag die Abteilung Terrorismusbekämpfung verlassen. So kommt sie in die nachrichtendienstliche Abteilung wirtschaftliche Sicherheit, die für sie absolutes Neuland darstellt. Sie findet aber mit ihren beiden Mitarbeitern, dem eher glamourösen Reverdy und dem biederen Lainé, ein ausgezeichnetes Team vor, auf das sie sich verlassen kann.
Die drei kommen einem Wirtschaftskrimi auf die Spur, der Übernahme des französischen Energieunternehmens Orstam durch den amerikanischen Konkurrenten PE. Orstram verfügt über besondere Expertise im Kraftwerksbau, auch von Atomkraftwerken, und wird damit zur Zielscheibe für PE. Zunächst wird ein leitender Angestellter Orstrams bei der Einreise in die USA festgenommen. Die US Behörden werfen ihm Bestechung aber auch Unzucht mit einer Minderjährigen vor. Im weiteren Verlauf werden alle Orstram Mitarbeiter, die ein Risiko für die Übernahme darstellen können, ausgeschaltet. Der Konzernchef ist bereits zuvor durch eine Melange aus Erpressung und Bestechung gefügig gemacht worden. PE wird bei seinem Vorhaben nicht nur tatkräftig durch die CIA unterstützt, sondern man bedient sich auch zwielichtiger krimineller Figuren.

Ghozalis Team ermittelt geschickt. Dabei kommen Ihnen die Erkenntnisse aus dem Mordfall Ludovic Castelvieux zugute. Eigentlich ist das Team hierfür gar nicht zuständig. Aber Castelvieux, der in großem Stile auf den Cayman Inseln Geld gewaschen hat und vor seinen einstigen Auftraggeber nach Paris fliehen muss, hat den ihm bekannten Lainé nach seiner Flucht kontaktiert. Lainé wird mißtrauisch, als Castelvieux sich nicht mehr meldet.
Das Team bedient sich nicht nur legaler Methoden, so werden - typisch für Manottis Romane - Wohnungen ohne Durchsuchungsbefehle in Augenschein genommen. Ghozalis Truppe gelingt es alle Erkenntnisse über den halbseidenen Deal zusammenzutragen, aber die französische Politik wird aus Dummheit oder Furcht vor den Amerikaner nicht aktiv. Resigniert beschließt Ghozali schließlich sich in Zukunft ein anderes Betätigungsfeld zu suchen.
Typisch für einen Manotti stehen nicht einzelne Personen sondern ein zeitgeschichtliches Ereignis im Vordergrund des Buches. So diente die Übernahme der Alstom Energiesparte durch den US – Konzern General Electric als Vorbild.

Manotti war von Haus aus Professorin für Wirtschaftsgeschichte der Neuzeit an verschiedenen Pariser Universitäten. Noria Ghozali trat bereits als Protagonisten früherer Manotti Romane in Erscheinung (so in Roter Glamour und Einschlägig Bekannt) und auch mit dem inzwischen pensionierten Kommissar Daquin (aus Hartes Pflaster) darf der Leser in Kesseltreiben ein kurzes Wiedersehen feiern. Zusammengefaßt: Wieder ein ausgezeichneter Manotti knappe Sprache, schnelle Szenenwechsel, gründlich recherchiert, nichts für zart besaitete Leser!


Für das Rezensions-exemplar danken wir: 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Andreas Lehmann: Schwarz auf Weiss

Wieder hat der Karl Rauch Verlag es geschafft mich bereits mit der Cover-Gestaltung zu überzeugen. Ich wünschte alle meine Bücher würden so aussehen! Karl Rauch Verlag // 2021 176 Seiten // 20,00 Euro // Hardcover Als Martin Oppenländer erkennt wie sinnlos und monoton seine Arbeit letztlich ist, will er nicht länger von ihr abhängig sein. Kurzerhand macht er sich selbstständig. Doch die erhoffte Freiheit stellt sich nicht ein als die Welt auf einmal still steht. Da keine Aufträge hereinkommen, bleibt er in der Abhängigkeit, doch dieses mal nicht von einem Arbeitgeber, sondern vom Staat. Sein Leben scheint komplett aus den Fugen geraten zu sein, ohne Alltag mit einem Job, den er nicht ausüben kann. In dieses Chaos hinein erreicht ihn ein Anruf aus der Vergangenheit - von einer Frau, an die er sich nicht mehr erinnern kann. Als Martin ihr dies gesteht, ist sie zunächst nicht sonderlich erbaut darüber. Trotzdem ruft sie wieder an. Und während er versucht ein Bild von dieser Frau zusammen

Nausikaa Lenz: Baro

[Roman] Die Gesellschaft der Unsterblichen wird von einem mysteriösen Gift bedroht. Ein Unsterblicher kann - wie sein Name bereits besagt - nicht sterben, sein Körper erholt sich selbst von tödlichen Verletzungen, so dass er nach kurzer Zeit wieder zum Leben erwacht. Doch das Gift scheint das Blut der Unsterblichen zu verdicken, sodass er praktisch lahmgelegt wird und er sich nicht von Verletzungen erholen kann. Wen könnte der Rat entsenden, um dem Gift auf den Grund zu gehen, wenn nicht Baro, den Dämon? Baro ist älter als die Menschheit selbst und Mitbegründer des Rates der Unsterblichen. Nachdem er von seiner Kontrahentin Serena einen versteckten Hinweis erhalten hat, macht er sich gemeinsam mit seinen Freunden Robert und Dorian auf den Weg zu einer Kirche in Neapel. Doch die drei Unsterblichen reisen nicht alleine nach Rom. Durch unglückliche Zustände begleitet sie Christa, eine Sterbliche.

Dorothée Albers: Nachhall einer kurzen Geschichte

Das Buch hält, was das Cover verspricht. Nachhaltigkeit einer kurzen Geschichte ist ein durch und durch musikalischer Roman. In drei Teile unterteilt, erzählt Dorothée Albers von einer Musikerfamilie.  Roman // Original: Zeemansgraf voor een kort verhaal (2018) Karl Rauch Verlag // 2020 // aus dem Niederländischen von Ulrich Faure 286 Seiten // 22 Seiten // gebunden mit Lesebändchen Beginnend mit Jet, einer Klavierstudentin. Ihre Eltern sind sehr religiös und von ihrem Traum, eine Pianistin zu werden, nicht gerade begeistert. Zu groß ist die Angst vor den schlechten Einflüssen der Musikszene. So erzählt Jet ihren Eltern auch nicht von dem Cellostudenten Zev, dem sie eines Tages vor der Musikschule begegnet. Gemeinsam spielen sie in einem Quartett und nehmen sogar eine Platte auf. Als Jet ungewollt schwanger wird, muss sie bis zur Entbindung in ein Kloster. Sie ignoriert Zeus Briefe und er geht nach Amerika. Jet wird eine gefeierte Pianistin mit Mann und Kind. Während ihre Tochter