Direkt zum Hauptbereich

Vincent Klink: Ein Bauch spaziert durch Paris


Ein Bauch spaziert durch Paris und es ist nicht irgendein Bauch, sondern der von dem von uns schon lange verehrten Vincent Klink. Vincent Klink ist „Hobby“-Musiker auf der Basstrompete und spielte schon mit Jan Brönner zusammen, „Hobby“-Autor und schrieb mit Wiglaf Droste und Nikolaus Heidelbach wunderbare humorvolle Bücher zu den Themen „Wein“, Wurst“ oder auch „Weihnachten“ im List Verlag, sowie den leider mittlerweile eingestellten „Häuptling Eigener Herd. Wir schnallen den Gürtel weiter“, indem ein Autorenteam lustiges, ironisches, respektloses, sinnvolles oder kulinarisches zu wechselnden Themen schreibt.
Vor allem aber ist Vincent Klink Koch und Besitzer des Restaurant Wielandshöhe in Stuttgart. Und auch mit dieser wundervollen Eigenschaft ist er Vielen bekannt, nicht zuletzt durch seine Fernsehauftritte im Morgenmagazin und leckeren Kochbücher. Und in diesem Buch durchstreift der Meisterkoch Paris auf einer kulinarischen Entdeckungsreise.

Man merkt gleich, dass Klink Paris liebt und sich dort sehr gut auskennt, wenn er mit seinem Elektrofahrrad durch die Straßen braust. Nicht zuletzt aufgrund seiner umfangreichen Frankreich- und Paris-Bibliothek ist er bestens mit Paris und seinen Bewohner vertraut:
„Ich denke an Literatur-Heroinen wie Gertrude Stein und Simone de Beauvoir oder die Bildhauerin Camille Claudel. Was habe ich nicht alles in mein Hirn gepackt, angefangen mit schreibenden Aperitiftrinkern wie die Brüder Goncourt über den Koffein-Junkie Balzac bis hin zu dem Philosophen Sartre oder zu guter Letzt dem stets von zartem Teeduft umwehten Marcel Proust.“
Dabei besucht er die besten Restaurants und Bistros von Paris und läßt uns an seinem Schmaus und seinem Wissen über die Örtlichkeiten teilhaben. Er verbindet Historisches mit Plätzen, Friedhöfen, Bars und Menschen, was einem sinnlich wie gedanklich das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Dabei schreibt Vincent Klink immer unterhaltend, mal deftig, mal elegant, aber nie langweilig oder besserwisserisch. Damit ist Ein Bauch spaziert durch Paris eine wahre Fundgrube für jeden Parisliebhaber und für jeden, der auch mal über den eigenen Tellerrand schaut.


Rowohlt // 2016
285 Seiten // Hardcover 19,95 Euro // Taschenbuch 12,00 Euro

Für das Rezensionsexemplar danken wir:

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Andreas Lehmann: Schwarz auf Weiss

Wieder hat der Karl Rauch Verlag es geschafft mich bereits mit der Cover-Gestaltung zu überzeugen. Ich wünschte alle meine Bücher würden so aussehen! Karl Rauch Verlag // 2021 176 Seiten // 20,00 Euro // Hardcover Als Martin Oppenländer erkennt wie sinnlos und monoton seine Arbeit letztlich ist, will er nicht länger von ihr abhängig sein. Kurzerhand macht er sich selbstständig. Doch die erhoffte Freiheit stellt sich nicht ein als die Welt auf einmal still steht. Da keine Aufträge hereinkommen, bleibt er in der Abhängigkeit, doch dieses mal nicht von einem Arbeitgeber, sondern vom Staat. Sein Leben scheint komplett aus den Fugen geraten zu sein, ohne Alltag mit einem Job, den er nicht ausüben kann. In dieses Chaos hinein erreicht ihn ein Anruf aus der Vergangenheit - von einer Frau, an die er sich nicht mehr erinnern kann. Als Martin ihr dies gesteht, ist sie zunächst nicht sonderlich erbaut darüber. Trotzdem ruft sie wieder an. Und während er versucht ein Bild von dieser Frau zusammen

Nausikaa Lenz: Baro

[Roman] Die Gesellschaft der Unsterblichen wird von einem mysteriösen Gift bedroht. Ein Unsterblicher kann - wie sein Name bereits besagt - nicht sterben, sein Körper erholt sich selbst von tödlichen Verletzungen, so dass er nach kurzer Zeit wieder zum Leben erwacht. Doch das Gift scheint das Blut der Unsterblichen zu verdicken, sodass er praktisch lahmgelegt wird und er sich nicht von Verletzungen erholen kann. Wen könnte der Rat entsenden, um dem Gift auf den Grund zu gehen, wenn nicht Baro, den Dämon? Baro ist älter als die Menschheit selbst und Mitbegründer des Rates der Unsterblichen. Nachdem er von seiner Kontrahentin Serena einen versteckten Hinweis erhalten hat, macht er sich gemeinsam mit seinen Freunden Robert und Dorian auf den Weg zu einer Kirche in Neapel. Doch die drei Unsterblichen reisen nicht alleine nach Rom. Durch unglückliche Zustände begleitet sie Christa, eine Sterbliche.

Dorothée Albers: Nachhall einer kurzen Geschichte

Das Buch hält, was das Cover verspricht. Nachhaltigkeit einer kurzen Geschichte ist ein durch und durch musikalischer Roman. In drei Teile unterteilt, erzählt Dorothée Albers von einer Musikerfamilie.  Roman // Original: Zeemansgraf voor een kort verhaal (2018) Karl Rauch Verlag // 2020 // aus dem Niederländischen von Ulrich Faure 286 Seiten // 22 Seiten // gebunden mit Lesebändchen Beginnend mit Jet, einer Klavierstudentin. Ihre Eltern sind sehr religiös und von ihrem Traum, eine Pianistin zu werden, nicht gerade begeistert. Zu groß ist die Angst vor den schlechten Einflüssen der Musikszene. So erzählt Jet ihren Eltern auch nicht von dem Cellostudenten Zev, dem sie eines Tages vor der Musikschule begegnet. Gemeinsam spielen sie in einem Quartett und nehmen sogar eine Platte auf. Als Jet ungewollt schwanger wird, muss sie bis zur Entbindung in ein Kloster. Sie ignoriert Zeus Briefe und er geht nach Amerika. Jet wird eine gefeierte Pianistin mit Mann und Kind. Während ihre Tochter