Ankündigung: BuchBerlin 2017

BuchBerlin 2017 geht langsam an die Startlöcher:
Am 25.und 26. November steht wieder die BuchBerlin im Estrel Convention Center in der Sonnenallee auf unserem Terminplan. Wir waren schon letztes Jahr dort und haben zum Beispiel Nausikaa Lenz, die Autorin des tollen Baro kennengelernt (die Rezension dazu findet ihr hier).


So vergnügt ging es letztes Jahr auf der BuchBerlin zu!
http://www.buchmesse-berlin.com/images/slider/05_Impression-Buch-Berlin-2016.JPG

Die BuchBerlin ist inzwischen die drittgrößte Buchmesse Deutschlands geworden. Auch diesmal werden sich wieder ca. 300 unabhängige Verlage und Self-Publisher zum Austausch mit den Besuchern und der Szene hier treffen. Während es auf den Messen in Frankfurt und Leipzig viel turbulenter zugeht, ist es im auf der BuchBerlin viel familiärer und überschaubarer. Man kann wirklich mit Autoren und Verlegern sprechen, während man an den Büchertischen vorbeizieht. Gerade das gefällt uns sehr gut und wir freuen uns darauf, neue Autoren kennenzulernen.
 Lesungen und Workshops soll es auch geben, nähere Informationen- auch zu den Teilnehmern - findet ihr bei www.buch-berlin.de. Vorgeschaltet ist dieses Jahr am Freitag, den 24. November die BuchBerlin Kids, für Kinder und Familien, Schulklassen und Lehrer.

Hier noch zwei kurze Infos:

  • Der Eintritt kostet 5 Euro; Ermäßigte (Studenten, Azubis, Schwerbehinderte, Bezieher von Arbeitslosengeld II) bezahlen nur die Hälfte.
  • Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren ist der Eintritt frei.
  • Die BuchBerlin ist Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Organisatorin Steffi Bieber-Geske ist selbst Verlegerin und hat die BuchBerlin und den Trägerverein Bücherzauber e.V. 2004 gegründet. Sie will Autoren und Bücher, die auf den großen Messen nicht vertreten sind oder untergehen würden hier eine Chance geben. Ihr Konzept ist erfolgreich und letztes Jahr haben wir direkt angefangen ein paar schöne Weihnachtsgeschenke zu kaufen, die es längst nicht in jeder Buchhandlung gibt :)

Wir freuen uns schon und berichten bald, ob wir wieder fündig geworden sind.


Kommentare

  1. Sehr interessant alles und toll. Dank den Begründern und Machern.
    Lobenswert ist auch, dass für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre der Eintritt frei ist.
    Bildung, Bücher und mehr, sind in der jetzigen Zeit besonders wichtig.
    Herzliche Grüße aus Leipzig nach Berlin. Tine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Spur des Bienenfressers - Nii Parkes

Agatha Christie. Ein neuer Fall für Hercule Poirot. Der offene Sarg. - Sophie Hannah