Direkt zum Hauptbereich

Agatha Christie: The Secret of Chimneys

Hallo, ihr lieben Krimi-Fans! Heute beginnen wir mit Tag 1 unseres spannend-blutigen Oster-Countdowns: 

Krimi // Faksimile Edition by HarperCollins Publisher // 2007 (Erstausgabe 1925)
Hardcover // 308 Seiten // UK 12.99 Pfund




The Secret of Chimneys ist Agatha Christies fünfter Kriminalroman und erschien 1925 bei The Bodley Head.

Zur Veröffentlichung ihrer ersten Krimis The Mysteriuos Affair at Styles (eine Besprechung findet ihr hier) in 1920, hatte Agatha Christie ohne fremde Hilfe einen Vertrag mit The Bodley Head geschlossen, der nicht zu ihrem Gunsten ausgefallen war. So sollte The Secret of Chimneys ihr letzter Krimi bei The Bodley Head werden. Bei der neuen Verlagssuche und der Veröffentlichung ihrer weiteren Bücher wurde sie von dem Literaturagenten und lebenslangen Freund Edmund Cork beraten.

The Secret of Chimneys ist ein englischer Landhauskrimi, indem es diesmal weniger um Familienbeziehungen und Erbschaften geht, sondern verschiedene politische und ökonomische Interessen aufeinander treffen. Im Mittelpunkt stehen die Verwicklungen in dem fiktiven Balkanstaat Herzoslovakian, in dem eine Revolution stattfand. Nun gibt es gegensätzliche Strömungen, einige wollen zurück zur Monarchie. Die britische Regierung unterstützt eine Thronbesteigung des im Exil lebenden Prinzen Michael Obolovitsch im Gegenzug für Ölkonzessionen in der Herzoslovakian.


Das Britische Aussenministerium überredet den Marquis von Caterham sein Landhaus Chimneys für ein Treffen des Prinzen mit dem den Deal finanzierenden Köpfen zur Verfügung zu stellen. Weitere Gäste werden eingeladen um eine natürliche Landhausatmosphere zu schaffen, was aber nur zur Verwirrung beiträgt. Als dann Prinz Michael ermordet aufgefunden wird, entwickeln sich verschiedene Ermittlungsstränge, wobei das ganze ziemlich verworren ist. Superintendent Battle von Scotland Yard hat seinen Auftritt. Der angebliche Abenteurer Anthony wird sein Watson. Gleichzeitig geht es aber auch um ein Manuskript mit den indiskreten Memoiren des verstorbenen ehemaligen Ministerpräsident von Herzoslovakian, verlorene Liebesbriefe und einen aus dem Gefängnis entlassenen Juwelenmeisterdieb.

Verfilmt wurde der Krimi mit Miss Marple, obwohl sie im Buch gar nicht vorkommt.

Vorgelesen von 
    Gisela


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Andreas Lehmann: Schwarz auf Weiss

Wieder hat der Karl Rauch Verlag es geschafft mich bereits mit der Cover-Gestaltung zu überzeugen. Ich wünschte alle meine Bücher würden so aussehen! Karl Rauch Verlag // 2021 176 Seiten // 20,00 Euro // Hardcover Als Martin Oppenländer erkennt wie sinnlos und monoton seine Arbeit letztlich ist, will er nicht länger von ihr abhängig sein. Kurzerhand macht er sich selbstständig. Doch die erhoffte Freiheit stellt sich nicht ein als die Welt auf einmal still steht. Da keine Aufträge hereinkommen, bleibt er in der Abhängigkeit, doch dieses mal nicht von einem Arbeitgeber, sondern vom Staat. Sein Leben scheint komplett aus den Fugen geraten zu sein, ohne Alltag mit einem Job, den er nicht ausüben kann. In dieses Chaos hinein erreicht ihn ein Anruf aus der Vergangenheit - von einer Frau, an die er sich nicht mehr erinnern kann. Als Martin ihr dies gesteht, ist sie zunächst nicht sonderlich erbaut darüber. Trotzdem ruft sie wieder an. Und während er versucht ein Bild von dieser Frau zusammen

Nausikaa Lenz: Baro

[Roman] Die Gesellschaft der Unsterblichen wird von einem mysteriösen Gift bedroht. Ein Unsterblicher kann - wie sein Name bereits besagt - nicht sterben, sein Körper erholt sich selbst von tödlichen Verletzungen, so dass er nach kurzer Zeit wieder zum Leben erwacht. Doch das Gift scheint das Blut der Unsterblichen zu verdicken, sodass er praktisch lahmgelegt wird und er sich nicht von Verletzungen erholen kann. Wen könnte der Rat entsenden, um dem Gift auf den Grund zu gehen, wenn nicht Baro, den Dämon? Baro ist älter als die Menschheit selbst und Mitbegründer des Rates der Unsterblichen. Nachdem er von seiner Kontrahentin Serena einen versteckten Hinweis erhalten hat, macht er sich gemeinsam mit seinen Freunden Robert und Dorian auf den Weg zu einer Kirche in Neapel. Doch die drei Unsterblichen reisen nicht alleine nach Rom. Durch unglückliche Zustände begleitet sie Christa, eine Sterbliche.

Dorothée Albers: Nachhall einer kurzen Geschichte

Das Buch hält, was das Cover verspricht. Nachhaltigkeit einer kurzen Geschichte ist ein durch und durch musikalischer Roman. In drei Teile unterteilt, erzählt Dorothée Albers von einer Musikerfamilie.  Roman // Original: Zeemansgraf voor een kort verhaal (2018) Karl Rauch Verlag // 2020 // aus dem Niederländischen von Ulrich Faure 286 Seiten // 22 Seiten // gebunden mit Lesebändchen Beginnend mit Jet, einer Klavierstudentin. Ihre Eltern sind sehr religiös und von ihrem Traum, eine Pianistin zu werden, nicht gerade begeistert. Zu groß ist die Angst vor den schlechten Einflüssen der Musikszene. So erzählt Jet ihren Eltern auch nicht von dem Cellostudenten Zev, dem sie eines Tages vor der Musikschule begegnet. Gemeinsam spielen sie in einem Quartett und nehmen sogar eine Platte auf. Als Jet ungewollt schwanger wird, muss sie bis zur Entbindung in ein Kloster. Sie ignoriert Zeus Briefe und er geht nach Amerika. Jet wird eine gefeierte Pianistin mit Mann und Kind. Während ihre Tochter