Direkt zum Hauptbereich

Die Seideninsel - Kelli Estes

Original: The Girl Who Wrote in Silk
[Roman]


Die Seideninsel ist ein sehr schöner Roman über zwei sehr unterschiedliche mutige Frauen, die ein Familiengeheimnis verbindet. Erzählt wird die Geschichte der Chinesin Mei Lien, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und die, der jungen Amerikanerin Inara Erickson, die in der Jetztzeit spielt.
Alles beginnt damit, dass Inara von ihrer Tante eine alte Villa auf den Orcas Island im Nordwesten der USA erbt. In ihrer Kindheit verbrachte die Familie dort die Ferien, seit dem Unfalltod der Mutter mieden die drei Geschwister und der Vater die Insel aber.

Der Familienüberlieferung zufolge hatte Duncan Campell das vom Vorbesitzer erbaute Haus kurz vor Beginn des 20. Jahrhunderts gekauft und darin gewohnt, während er das große Haupthaus errichten ließ. Duncan war Inaras Urururgroßvater mütterlicherseits und begründete den Seehandel in Seattle. Jetzt leitet Inaras Vater die von Duncan gegründete Firma, Premier Maritime Group, die internationale Kreuzfahrtlinien betreibt.
Obwohl Inara kurz vor einer glänzenden Karriere bei Starbucks steht, beschließt sie ihrem Traum zu folgen und ihr Erbe nicht zu verkaufen, sondern daraus ein Boutique Hotel zu machen. Bei den Aufräumarbeiten entdeckt sie unter einer losen Treppenstufe einen Ärmel mit chinesischer Stickerei. Dieser Ärmel führt sie mit Hilfe des attraktiven Professors von der Universität Washington, der Vorlesungen zur Geschichte Chinas hält, auf Mei Liens Spur. Noch ahnt Inara nicht, dass sich ihre Lebenswege auf den Orcas Islands kreuzen.

1886 kam es in Folge des Chinese Exclusion Act zu großen Unruhen und rassistischen Maßnahmen gegen die chinesische Bevölkerung. Mei Lien und ihre Familie wurde wie viele andere Chinesen gezwungen, ihr Hab und Gut zu verlassen und sich auf ein Dampfschiff zu retten, dass sie zurück nach China bringen sollte. Mei Lien gelingt die Flucht, indem sie über Board geht. Sie wird von Joseph, der auf Orcas Island lebt, aus dem Wasser gefischt und stickt später ihre Lebensgeschichte auf ein Stück Stoff.

Ein tolles Buch: Kelli Estes verwebt gekonnt Zeitgeschichte mit Gegenwart und lässt uns an ihrem großen Wissen über das Leben chinesischer Auswanderer teilhaben.


Goldmann // 2016 // Deutschen Elvira Willems
Seiten 478 // Euro 9,90

Für das Rezensionsexemplar danken wir: 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Andreas Lehmann: Schwarz auf Weiss

Wieder hat der Karl Rauch Verlag es geschafft mich bereits mit der Cover-Gestaltung zu überzeugen. Ich wünschte alle meine Bücher würden so aussehen! Karl Rauch Verlag // 2021 176 Seiten // 20,00 Euro // Hardcover Als Martin Oppenländer erkennt wie sinnlos und monoton seine Arbeit letztlich ist, will er nicht länger von ihr abhängig sein. Kurzerhand macht er sich selbstständig. Doch die erhoffte Freiheit stellt sich nicht ein als die Welt auf einmal still steht. Da keine Aufträge hereinkommen, bleibt er in der Abhängigkeit, doch dieses mal nicht von einem Arbeitgeber, sondern vom Staat. Sein Leben scheint komplett aus den Fugen geraten zu sein, ohne Alltag mit einem Job, den er nicht ausüben kann. In dieses Chaos hinein erreicht ihn ein Anruf aus der Vergangenheit - von einer Frau, an die er sich nicht mehr erinnern kann. Als Martin ihr dies gesteht, ist sie zunächst nicht sonderlich erbaut darüber. Trotzdem ruft sie wieder an. Und während er versucht ein Bild von dieser Frau zusammen

Nausikaa Lenz: Baro

[Roman] Die Gesellschaft der Unsterblichen wird von einem mysteriösen Gift bedroht. Ein Unsterblicher kann - wie sein Name bereits besagt - nicht sterben, sein Körper erholt sich selbst von tödlichen Verletzungen, so dass er nach kurzer Zeit wieder zum Leben erwacht. Doch das Gift scheint das Blut der Unsterblichen zu verdicken, sodass er praktisch lahmgelegt wird und er sich nicht von Verletzungen erholen kann. Wen könnte der Rat entsenden, um dem Gift auf den Grund zu gehen, wenn nicht Baro, den Dämon? Baro ist älter als die Menschheit selbst und Mitbegründer des Rates der Unsterblichen. Nachdem er von seiner Kontrahentin Serena einen versteckten Hinweis erhalten hat, macht er sich gemeinsam mit seinen Freunden Robert und Dorian auf den Weg zu einer Kirche in Neapel. Doch die drei Unsterblichen reisen nicht alleine nach Rom. Durch unglückliche Zustände begleitet sie Christa, eine Sterbliche.

Dorothée Albers: Nachhall einer kurzen Geschichte

Das Buch hält, was das Cover verspricht. Nachhaltigkeit einer kurzen Geschichte ist ein durch und durch musikalischer Roman. In drei Teile unterteilt, erzählt Dorothée Albers von einer Musikerfamilie.  Roman // Original: Zeemansgraf voor een kort verhaal (2018) Karl Rauch Verlag // 2020 // aus dem Niederländischen von Ulrich Faure 286 Seiten // 22 Seiten // gebunden mit Lesebändchen Beginnend mit Jet, einer Klavierstudentin. Ihre Eltern sind sehr religiös und von ihrem Traum, eine Pianistin zu werden, nicht gerade begeistert. Zu groß ist die Angst vor den schlechten Einflüssen der Musikszene. So erzählt Jet ihren Eltern auch nicht von dem Cellostudenten Zev, dem sie eines Tages vor der Musikschule begegnet. Gemeinsam spielen sie in einem Quartett und nehmen sogar eine Platte auf. Als Jet ungewollt schwanger wird, muss sie bis zur Entbindung in ein Kloster. Sie ignoriert Zeus Briefe und er geht nach Amerika. Jet wird eine gefeierte Pianistin mit Mann und Kind. Während ihre Tochter