Direkt zum Hauptbereich

Antoine Laurain: Ein Tropfen vom Glück

Roman // Atlantik  // Hoffmann und Campe Verlag 2019 //
Aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer //
Gebunden // 256 Seiten // 20,00 Euro
https://vorablesen.s3.eu-west-1.amazonaws.com/vorablesen/book/1413505/cover_image/display-f4b7f92d34f509fd9c52a2d7ebf0e7b7.jpg
Ein Tropfen vom Glück ist ein wunderschöner, stimmungsvoller Roman, der den Leser in das Paris von 1954 zurückführt. Durch einen Diebstahl werden vier Menschen zusammengeführt, trinken gemeinsam eine Flasche Rotwein Jahrgang 1954 und wachsen am nächsten Morgen in einem Paris ohne Handys und moderne technische Errungenschaften wieder auf. Dafür gibt es noch alte Pferdekutschen, alte Autobusse mit Heckplattform und Schaffner, große France-Scheine und überall trifft man auf spätere Berühmtheiten wie Audrey Hepburn, Jean Gabin und Edith Piaf oder François Truffaut und Claude Chabrol.

Hubert Larnaudie ist ein echter Pariser und Franzose alten Schlags, dessen Familie das große Pariser Wohnhaus in der Rue Edgar-Charellier Nummer 18 auf den während der Revolution zerstörten Ruine der Abtei Saint-Martin baute und seitdem auch darin wohnte. Im Laufe der Jahre mussten die meisten Wohnungen verkauft werden und nur Huberts Familie ist von der goßen Familie übrig geblieben. Hubert aber liebt das Haus und seine Familiengeschichte und kümmert sich als Vorsitzender des Verwaltungsrats immer noch um die Belange des Hauses und seiner Mieter.

Zu diesen Mietern gehören die junge Magalie, die als Restauratorin in ihrer kleiner Werkstatt Antiquitäten wieder zusammensetzt. Magalie verlor durch einen Autounfall früh ihre Eltern und wurde danach von ihrer Großmutter erzogen. Sie kleidet sich im Gothic-Style, denn "Ich repariere Gegenstände, die in tausend Stücke zersprungen sind, weil mein Leben eines Tages in tausend Stücken lag" und für immer in Trauer ist.

Der dritte im Bunde ist Julien. Er wohnt erst seit kurzem im Haus und arbeitet als Barkeeper in der berühmten "Harry`s Bar". Julien ist ein bißchen in Magalie verliebt, aber noch viel zu schüchtern um es ihr zu zeigen. Julians Familie hat ein Geheimnis: 1978 verschwand ein Vorfahre spurlos, nachdem er 1954 auf dem Nachhauseweg von einem Barbesuch ein Raumschiff gesehen hatte und nach dem 1978 nach dem Besuch des Kinofilms "Unheimliche Begegnung der dritten Art" eine Flasche Rotwein Jahrgang 1954 getrunken hatte.

Und dann ist da noch Bob, ein Amerikaner aus Milwaukee. Sein Traum war eine Reise  mit seiner Frau Goldie nach Paris. Nun ist Goldie schwer erkrankt und Bob tritt die Reise nach Europa allein an. Insgeheim erhofft er sich von Paris Heilung für seine Frau.

Die Vier erleben nun alle ihr früheres Paris und Teile ihrer (Familien-) Geschichte. Da sie aber in das Jahr 2017 zurück wollen, entwickeln sie mit Hilfe eines später berühmten Physikers einen genialen Plan. Ein Tropfen vom Glück erinnere mich ein wenig an das tolle  Midnight in Paris von Woody Alan und ist eine wundervolle Hommage auf die unerschütterliche Stadt Paris.
Vorgelesen von Gisela

Mehr von Antoine Laurain bei den Vorlesern
Antoine Laurin: Das Bild aus meinem Traum
Antoine Laurin: Die Melodie meines Lebens

Wir danken Atlantik/ Hoffmann und Campe Verlag für das Rezensionsexemplar.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Andreas Lehmann: Schwarz auf Weiss

Wieder hat der Karl Rauch Verlag es geschafft mich bereits mit der Cover-Gestaltung zu überzeugen. Ich wünschte alle meine Bücher würden so aussehen! Karl Rauch Verlag // 2021 176 Seiten // 20,00 Euro // Hardcover Als Martin Oppenländer erkennt wie sinnlos und monoton seine Arbeit letztlich ist, will er nicht länger von ihr abhängig sein. Kurzerhand macht er sich selbstständig. Doch die erhoffte Freiheit stellt sich nicht ein als die Welt auf einmal still steht. Da keine Aufträge hereinkommen, bleibt er in der Abhängigkeit, doch dieses mal nicht von einem Arbeitgeber, sondern vom Staat. Sein Leben scheint komplett aus den Fugen geraten zu sein, ohne Alltag mit einem Job, den er nicht ausüben kann. In dieses Chaos hinein erreicht ihn ein Anruf aus der Vergangenheit - von einer Frau, an die er sich nicht mehr erinnern kann. Als Martin ihr dies gesteht, ist sie zunächst nicht sonderlich erbaut darüber. Trotzdem ruft sie wieder an. Und während er versucht ein Bild von dieser Frau zusammen

Nausikaa Lenz: Baro

[Roman] Die Gesellschaft der Unsterblichen wird von einem mysteriösen Gift bedroht. Ein Unsterblicher kann - wie sein Name bereits besagt - nicht sterben, sein Körper erholt sich selbst von tödlichen Verletzungen, so dass er nach kurzer Zeit wieder zum Leben erwacht. Doch das Gift scheint das Blut der Unsterblichen zu verdicken, sodass er praktisch lahmgelegt wird und er sich nicht von Verletzungen erholen kann. Wen könnte der Rat entsenden, um dem Gift auf den Grund zu gehen, wenn nicht Baro, den Dämon? Baro ist älter als die Menschheit selbst und Mitbegründer des Rates der Unsterblichen. Nachdem er von seiner Kontrahentin Serena einen versteckten Hinweis erhalten hat, macht er sich gemeinsam mit seinen Freunden Robert und Dorian auf den Weg zu einer Kirche in Neapel. Doch die drei Unsterblichen reisen nicht alleine nach Rom. Durch unglückliche Zustände begleitet sie Christa, eine Sterbliche.

Dorothée Albers: Nachhall einer kurzen Geschichte

Das Buch hält, was das Cover verspricht. Nachhaltigkeit einer kurzen Geschichte ist ein durch und durch musikalischer Roman. In drei Teile unterteilt, erzählt Dorothée Albers von einer Musikerfamilie.  Roman // Original: Zeemansgraf voor een kort verhaal (2018) Karl Rauch Verlag // 2020 // aus dem Niederländischen von Ulrich Faure 286 Seiten // 22 Seiten // gebunden mit Lesebändchen Beginnend mit Jet, einer Klavierstudentin. Ihre Eltern sind sehr religiös und von ihrem Traum, eine Pianistin zu werden, nicht gerade begeistert. Zu groß ist die Angst vor den schlechten Einflüssen der Musikszene. So erzählt Jet ihren Eltern auch nicht von dem Cellostudenten Zev, dem sie eines Tages vor der Musikschule begegnet. Gemeinsam spielen sie in einem Quartett und nehmen sogar eine Platte auf. Als Jet ungewollt schwanger wird, muss sie bis zur Entbindung in ein Kloster. Sie ignoriert Zeus Briefe und er geht nach Amerika. Jet wird eine gefeierte Pianistin mit Mann und Kind. Während ihre Tochter